Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Vorstoß für Weg am Wallgraben

SPD will Sanierung Vorstoß für Weg am Wallgraben

Die SPD im Stadtrat strebt an, den Weg am Wallgraben zu sanieren und den historischen Bezug zur alten Wallanlage herauszustellen. Der Antrag soll am 14. Februar im Stadtentwicklungsausschuss beraten werden.

Voriger Artikel
Zusammenlegung angestrebt
Nächster Artikel
Ungläubiges Staunen über Rastplatz-Begründung

Weg am Wallgraben: Stadtentwicklungsausschuss berät Sanierung.

Quelle: CR

Aus Sicht der Fraktion könnte das Vorhaben noch in die Prioritätenliste für die Städtebausanierung aufgenommen und ganz nach vorn gestellt werden. Das habe das Sozialministerium auf Nachfrage erklärt, sagte Fraktionschef Michael Niestroj in der jüngsten Stadtratssitzung. Der Wallgrabenweg mit Grüngürtel werde intensiv genutzt, sei aber in den vergangenen Jahren stark vernachlässigt worden. Er verbindet unter anderem Schulen, Stadthalle, Seniorenheim und andere Einrichtungen. Der Wallgraben folgt der alten Stadtmauer. Erhalten geblieben ist davon nur noch der Cluesturm nördlich der B 3. Im Sanierungsprogramm mit Förderung durch Bund und Land, das ausläuft, ist in diesem Jahr bislang die Sanierung der Poststraße vorgesehen.

Neben dem Weg am Wallgraben befasst sich der Stadtentwicklungsausschuss mit der Umgestaltung der Poststraße, mit einem Änderungswunsch für den Bebauungsplan „Über dem Jühnder Weg“ und dem Bebauungsplan „Bördeler Berg, Süd“. Dort soll wie auch schon in anderen Wohngebieten die bislang vorgeschriebene Stellung der Häuser aufgehoben werden, um Dächer für Fotovoltaikanlagen auch nach Süden ausrichten zu können. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18 Uhr im Dransfelder Rathaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel