Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vortrag im Zentralen Hörsaalgebäude zum MRT

Tipp des Tages Vortrag im Zentralen Hörsaalgebäude zum MRT

Am Dienstag, 8. März ist der abschließende Vortrag der laufenden Reihe „Faszinierendes Weltall“ geplant, die der Förderkreis Planetarium Göttingen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen organisiert. Thema ist die Magnetresonanz-Tomografie.

Voriger Artikel
Brandstifter muss in die Psychiatrie
Nächster Artikel
Coole Poetry-Slam-Reime über Geschäftsideen

Ein MRT ermöglicht detailierte Einblicke in den Körper.

Quelle: EF

Göttingen. Der Vortrag von Prof. Jens Frahm von der Biomedizinischen NMR Forschungs GmbH am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen beginnt um 20 Uhr. Veranstaltungsort ist das Zentrale Hörsaalgebäude, Platz der Göttinger Sieben 5, Hörsaal 008.

Die Magnetresonanz-Tomografie (MRT) ist eines der wichtigsten bildgebenden Verfahren in der medizinischen Diagnostik mit jährlich etwa 100 Millionen Untersuchungen weltweit. Anders als Röntgentechniken bietet das Verfahren eine völlig nichtinvasive Darstellung der weichen Gewebestrukturen mit einer hohen Empfindlichkeit gegenüber krankhaften Veränderungen. Dennoch müssen die Patienten bei der Untersuchung stillhalten und dynamische Vorgänge sind in der Regel nur schwer abzubilden. Der Physiker Prof. Dr. Jens Frahm ist Forschungsgruppenleiter und Geschäftsführer der Biomedizinischen NMR Forschungs GmbH am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen.

Für seine Weiterentwicklungen in der Magnetresonanz-Tomografie (MRT), die grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung auf besondere Weise verbinden, wurde er 2013 mit dem Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft ausgezeichnet. In seinem Vortrag soll Frahm neueste Fortschritte vorstellen, die eine fundamentale Lösung für die bisherigen Probleme bieten. Besonders der Zugang zu bewegten Organen in Echtzeit soll thematisiert werden. fil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“