Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Walpurgis auf Schloss Berlepsch

In den Mai gefeiert bei April-Wetter Walpurgis auf Schloss Berlepsch

Das war wie verhext: Ausgerechnet in der Nacht zum 1. Mai zeigte sich der April noch einmal von seiner wetterlaunigen Seite. Kälte, Schauer, ungemütlicher Wind - die Wolken zogen Richtung Blocksberg über das Schloss. Dennoch ließen es sich die Hexen nicht nehmen, zwischen den Mauern des Schlosses Berlepsch in der Region Göttingen Walpurgis zu feiern und ums Feuer zu tanzen.

Voriger Artikel
Kreistag Göttingen beschließt Neuordnung der Schulbezirke
Nächster Artikel
Nepalesen sammeln in drei Tagen 4000 Euro in Göttingen

Walpurgis auf Schloss Berlepschin der Region Göttingen.

Quelle: Heller

Berlepsch. Schon am Nachmittag waren einige Dutzend Kinder gekommen, die den Hexenbesen-Führerschein machten, sich vor mystischen Gestalten gruselten oder sich gar selbst zur Hexe schminken ließen.Am Abend dann flogen die ersten erwachsenen Hexen ein. Ein Drittel der knapp 100 Gäste, die im Burghof rund ums Feuer feierten, waren in magischen Kostümen wie zum Rendevous mit dem Teufel gekleidet. Mystisch dann der Moment, als das Feuer loderte und die aufgeweichte Erde des Schlosshofes dampfend unter der Hitze die Flammen in einen Kessel aus Dampf einhüllten.Höhepunkt der Nacht war die Feuershow, ehe der Scheiterhaufen schließlich die Kraft verlor und die Walpurgisnacht doch eher endete als vorgesehen. Für den ersten Versuch, so Fabian von Berlepsch, ein trauriges Wetter. Beim nächsten Mal haben die Hexen vielleicht mehr Glück.

Menschen in der Region Göttingen feiern „Tanz in den Mai“ © Heller

Zur Bildergalerie

Maifest in Ballenhausen.

Zur Bildergalerie

Nacht zum 1. Mai: Verspätetes Osterfeuer in Adelebsen, Hexentanz in Dahlenrode.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana