Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Fahrräder und Haushaltswaren tauschen

Warentauschtag bei der Brockensammlung Fahrräder und Haushaltswaren tauschen

Schnäppchenjäger sollten sich den Sonnabend, 17. Juni, im Kalender markieren. Denn zwischen 10 und 14 Uhr veranstalten die Neue Arbeit Göttingen, der Fachdienst Umwelt der Stadt Göttingen und die Göttinger Entsorgungsbetriebe den Warentauschtag.

Voriger Artikel
Abschied von der Kinder-Uni
Nächster Artikel
„Eigentum verpflichtet“

Warentauschtag in Göttingen: Mitbringen, was funktioniert, und mitnehmen, was gebraucht wird.

Quelle: r

Göttingen. Getauscht wird bei der Neuen Arbeit Brockensammlung, Levinstraße 1. Zum 22. Mal können funktionierende Gebrauchsgegenstände den Besitzer wechseln. Der Warentauschtag funktioniert ohne Geld, dafür nach dem Motto „Es kann mitgebracht werden, was noch funktioniert, es kann mitgenommen werden, was gebraucht wird“, heißt es in einer Mitteilung der GEB.

Getauscht werden können Fahrräder, Haushaltswaren, Elektrokleingeräte, Kleinmöbel, Kindertextilien, Spielzeug, Bücher und Pflanzen. Es muss nicht unbedingt etwas zum Tauschen mitgebracht werden, so dass es keinen Wertausgleich gibt. Auch der Umweltschutz spielt am Tauschtag eine Rolle, weil vieles dadurch nicht im Müll landet. 

Die mitgebrachten Dinge werden vor dem Tauschen gesichtet und sollten intakt und gebrauchsfähig sein. „Verschmutzte, gammelige Dinge, sehr alte Elektronikgeräte, Matratzen, Autoreifen, Federbetten, Kleidung für Erwachsene und potenziell gefährliche Abfälle wie Farben und Lacke werden nicht zum Tausch zugelassen“, erklärt Maja Heindorf von den GEB.

Auskünfte gibt es unter Telefon 0551/4005400. Ergänzend zum Warentauschtag gibt es im Internet unter geb-goettingen.de eine kostenlose Tauschbörse. Außerdem gibt es ganzjährig das Gebrauchtwarenkaufhaus der Neuen Arbeit Brockensammlung und die Gebrauchtwarenbörse der GEB.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region