Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Busse und Müllabfuhr im Streik

Kreise Göttingen und Northeim Göttinger Busse und Müllabfuhr im Streik

Warnstreik im öffentlichen Dienst: Am kommenden Mittwoch wollen die Busfahrer in Göttingen, Müllwerker auch in den Landkreisen Göttingen und Northeim sowie andere Mitarbeiter in vielen Kommunalverwaltungen ihre Arbeit niederlegen. Auch in Kitas sind nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Arbeitsniederlegungen geplant.

Voriger Artikel
Göttingen bleibt auf Entsorgungskosten sitzen
Nächster Artikel
Andrea Berg kam geflogen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen/Northeim. Das Angebot der Arbeitgeber am Ende von zwei Verhandlungsrunden zu den Tarifen im öffentlichen Dienst sei nicht akzeptabel und werde von den Beschäftigten als Provokation empfunden, sagte Verdi-Sprecher Lothar Richter aus Göttingen am Mittwoch. Drei Prozent mehr Gehalt über zwei Jahre bedeute eine reale Gehaltserhöhung von nur 0,6 bis 1,2 Prozent. Die Einnahmen der öffentlichen Haushalte in Deutschland hingegen seien mit 30 Milliarden Euro auf Rekordniveau. Auch bei der betrieblichen Zusatzversorgung gebe es gegensätzliche Positionen.

Um vor der nächsten Verhandlungsrunde Druck auszuüben, hat Verdi die Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Südniedersachsen für Mittwoch, 27. April, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen und bereits weitere Aktionen angekündigt.

Von den Streiks in der kommenden Woche seien folgende Bereiche betroffen:

  • die Göttinger Verkehrsbetriebe ("Es werden keine Busse am Mittwoch fahren", so Richter),
  • Stadt- und Gemeinde verwaltungen ,
  • Bauhöfe und Kindertagesstätten in Göttingen, Einbeck, Northeim, Osterode, Rosdorf, Hann. Münden, Bovenden sowie der Landkreis Göttingen selbst;
  • darüber hinaus die Göttinger Entsorgungsbetriebe (Müllabfuhr und Deponien) und die Northeimer Abfallwirtschaft ,
  • die Stadtwerke Göttingen und Northeim
  • sowie die Sparkassen in der Region.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Ulrich Schubert

Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"