Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wasser ist das zentrale Element

Team-Fun-Cup Wasser ist das zentrale Element

Wasser war bei der Premiere des Team-Fun-Cups das zentrale Thema. Zuerst mussten die 13 Teams auf einem „Air-Track“, einer Art mit Luft gefüllter überdimensionaler Turnmatte, über den Kiessee paddeln, anschließend geschickt mit dem nassen Element hantieren.

Voriger Artikel
Saltos und zittrige Arme
Nächster Artikel
Aus der TGM-Gala wird eine Party

Fun auf dem Kiessee.

Quelle: Pförtner

Göttingen. So mussten die gemischten Mannschaften beispielsweise das Wasser in einem Staffellauf in einer Kelle so gekonnt dem Gegenüber übergeben, dass möglichst wenig davon verloren ging oder es reihum in Becher, die an langen Stäben befestigt waren, umfüllen.

Erfolge im Dosenwerfen oder Sackhüpfen, bei dem jede Crew gemeinsam in einen überdimensionalen Sack gesteckt wurde, wurden ebenfalls mit Wasser, das je nach Leistung anschließend in den Teameimer gefüllt wurde, belohnt.

Von den 20 angemeldeten Mannschaften waren nur 13 erschienen. Diese waren alle angereist, aus Göttingen hatte sich bei der Erstauflage kein Team gebildet. Doch das störte Teilnehmer, die mit Feuereifer bei der Sache waren, und Organisatoren nicht.

Die Zwölftklässler der Schule für Sport, Gesundheit und Bildung aus Melle hatten sich die Disziplinen „überlegt und alles organisiert“, berichtete Laura Schulz vom NTB. Am Ende hatten die Jungs und Mädels aus Bielefeld die Nase vorne, es folgten Mannschaften aus Meppen und Jetzendorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel