Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wechsel im Ortsrat Grone: Henze und Akad hören auf

Politik Wechsel im Ortsrat Grone: Henze und Akad hören auf

Wechsel im Ortsrat Grone: Nach 14 Jahren gibt Christian Henze (SPD) sein Mandat in dem Gremium auf. Grund für Henzes Ausscheiden ist sein Umzug von Grone nach Hetjershausen. Dem Ortsrat Groß Ellerhausen, Hetjershausen und Knutbühren steht der Jurist und Vorsitzende des Bauausschusses des Rates künftig als beratendes Mitglied zur Seite.

Voriger Artikel
Tageblatt-Wochenendkolumne: Babo hat es drauf
Nächster Artikel
Universitätsmedizin Göttingen äschert Fritz Haarmanns Kopf ein

Christian Heinze (SPD, links) und Civar Akad (Linke) hören im Ortsrat Grone auf.

Quelle: Archiv

Grone. Nachrücker für Henze ist Oliver Steckel. Steckel ist Vorsitzender des Groner SPD-Ortsverbandes und Geschäftsführer der SPD-Kreistagsfraktion.

Auch bei den Linken im Ortsrat gibt es einen Wechsel: Nach drei Jahren legt Civar Akad sein Mandat nieder. Aus beruflichen und zeitlichen Gründen, wie er gegenüber dem Tageblatt erläutert. Der 28-jährige Übersetzer bedauert, dass er die mit dem Ortsratmandat verbundenen Termine und Aufgaben zeitlich nicht mehr schafft. Für Akad rückt Hendrik Falkenberg nach. Der 47-jährige Angestellter im Behindertenbereich ist in Grone aufgewachsen und nach eigenen Angaben seit 20 Jahren im Stadtteil politisch aktiv.

 

Sowohl Henze als auch Akad haben angekündigt, ihre Arbeit im Rat der Stadt Göttingen für ihre Parteien fortzusetzen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016