Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Weitere Krippenplätze: Neue Gruppe in Bovenden geplant

Haus der Mitte Weitere Krippenplätze: Neue Gruppe in Bovenden geplant

Eine zusätzliche Krippengruppe wird es im Flecken Bovenden geben. Sie soll ins Haus der Mitte einziehen. Das haben die Ratspolitiker im Ausschuss für Jugendpflege und Soziales in der jüngsten Sitzung einstimmig empfohlen.

Voriger Artikel
Radweg auf die Zietenterrassen: Verwaltung soll SPD-Antrag prüfen
Nächster Artikel
Richter hat keinen Zweifel: Muna wird bald bejagt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Bovenden. Die Standortfrage hat sich wie von selbst geklärt. Zwar hatte auch die evangelische Kindertagesstätte Eddigehausen einen Antrag auf Einrichtung der Gruppe gestellt. Doch aufgrund der  großen Zahl an Anmeldungen kann dort keine der drei Kindergartengruppen schließen. So wird kein Raum frei; ein Anbau sei praktisch nicht möglich, teilte nun der Träger mit. Im Haus der Mitte sind Räume frei, die für die neue Krippengruppe umgestaltet werden können.

Knapp 171 000 Euro kostet der Umbau. Davon werden 158 000 Euro als Fördergelder vom Land und vom Landkreis getragen. Das diakonische Werk habe bereits zugesagt, die Hälfte der Restkosten zu übernehmen. 

Über  105 Krippenplätze  verfüge der Flecken, wenn die neue Gruppe fertig  sei, sagte  Bovendens Gemeindebürgermeister Thomas Brandes (SPD). Erst vor zehn Jahren sei in der Gemeinde die erste Krippengruppe eingerichtet worden, hob er die „bedarfsgerechten  Entscheidungen“ im Sinne von Familien in Bovenden hervor.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"