Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wenig Wind beim Drachenfest in Göttingen

Freude trotz Flaute Wenig Wind beim Drachenfest in Göttingen

Auf eine steife Brise haben die Besucher des Drachenfestes vergeblich gewartet. Zu durchwachsen war das Wetter am Sonnabend. Stattdessen immer mal wieder Regen, der die Drachenwiese an der Reinhäuser Landstraße zum Schlammacker werden ließ.

Voriger Artikel
Weltmädchentag: Mädchenarbeitskreis organisiert Aktion am Göttinger Rathaus
Nächster Artikel
Zahlreiche Zuschauer bei Kirmes in Holtensen

Drachensteigen trotz Flaute.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Der Stimmung unter den Drachenfans tut das keinen Abbruch. „Wir haben heute morgen gesehen, dass das Wetter eher schlecht wird“, erzählt Dominik Beuermann. Aber ein Grund nicht zum Drachenfest zu kommen, sei das noch lange nicht.

Stattdessen wurde einfach ein Pavillon eingepackt – und so gibt es dann zumindest einen trockenen Platz zum Fachsimpeln. Perfekt sei eine Windgeschwindigkeit von etwa 15 bis 18 Stundenkilometern, erklärt Beuermann. „Es gibt aber auch Drachen, die man praktisch bei Windstille steigen lassen kann“, ergänzt sein Bruder Christoph.

Die beiden sind gemeinsam mit Freunden aus Scheden nach Göttingen gefahren. Ihr Hobby lassen sich die Brüder etwas kosten. Etwa 250 Euro ist der Drache von Dominik Beuermann wert. „Der wurde auch extra für mich angefertigt“, sagt der 35-jährige Tischler. „Es geht aber auch wesentlich teurer.“

Dass es manchmal sogar gefährlich werden kann, weiß Christoph Beuermann. „Ich wurde einmal von meinem Drachen fünf Meter in die Höhe gezogen. Das wird dann schon eng.“ Die Prellungen und Schürfwunden, die er damals davon trug, haben die Lust am Drachensteigen aber keinesfalls gemindert. Für solche gefährlichen Manöver ist der Wind am Sonnabend aber auch einfach nicht stark genug.

Von Benni Köster

Auf eine steife Brise haben die Besucher des Drachenfestes vergeblich gewartet. Zu durchwachsen war das Wetter am Sonnabend.© Theodoro da Silva

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“