Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wer vermisst eine Gartenbank?

Tageblatt-Kolumne Wer vermisst eine Gartenbank?

In Südniedersachsen scheint tatsächlich das tiefste Sommerloch sich aufzutun. Glauben Sie nicht?

Voriger Artikel
Leo Bartsch beim Göttinger Gänseliesel-Fest
Nächster Artikel
Haas lehnt neues Kaufangebot für Mündener Altstadthäuser ab
Quelle: GT

Doch. Hier: "Die Polizei Göttingen sucht den Besitzer einer Gartenbank. Die weiße Bank wurde am Mittwochmorgen, 19. August, in der Nähe der Schrebergärten des Stegemühlenweges gefunden." Da war ich mit meiner kürzlich geäußerten Fragen nach Weihnachtsgebäck ja noch ganz weit vorn. Übrigens: Hat schon jemand etwas gefunden? Spekulatius? Schoko-Weihnachtsmänner eventuell? Das Sortiment scheint sich in dieser Saison wirklich Zeit zu lassen.

 

Weniger Zeit und auch Radius gönnen sich die hiesigen Politiker. Alle auf Sommerreise. Merkwürdigerweise alle in Südniedersachsen. Und nicht gemeinsam. Leider nicht. Schöner Gedanke. Güntzler, Oppermann und Reuter auf einer Tour. Alle in einem Boot. Einer rudert, einer erklärt die Welt, der dritte genießt die schöne Aussicht. Rollenverteilung: Wird täglich neu ausgelost. Das würde ich sogar live übertragen lassen. Ob die beiden Sozen den "Schwatten" dabei übern Tisch ziehen würden?

 

Tatsächlich sind die realen Themen der Sommerreise leider viel zu ernst, als dass sie Gegenstand einer glossenartigen Kolumne sein dürften.

 

Schöne Aussichten gibt's im Moment leider nicht viele. Nur diese: Sommerferien sind auch mal vorbei. Und: Wetter. Präsentiert wieder Britta Bielefeld. Macht sie astrein. Zu finden ist das hier: gturl.de/wetter. Ist schon 'ne feine Sache, dieses Neuland-Weltnetz. Selbst ohne Übertragung von Streichholzziehen.

 

Sie erreichen den Autor und c.oppermann@goettinger-tageblatt.de und @tooppermann bei Twitter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"