Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwerk und Fahrten für 99 Cent

Der Rummel wächst Feuerwerk und Fahrten für 99 Cent

Das 624. Göttinger Schützenfest beginnt am Freitag. Schon jetzt wächst der Rummel auf dem Schützenplatz. Zelte, Buden und Fahrgeschäfte bauen auf. Es werden wieder mehr, sagt Hilmar Theile, der Platzmeister der Schausteller.

Voriger Artikel
„Blaue Halle“ am Rodeweg abgerissen
Nächster Artikel
Monstersuche im Stadtgebiet

Aufbau eines Fahrgeschäftes für den Rummel.

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Und es wird klassisch: Autoscooter und Musikexpress, also die klassische Berg- und Tal-Bahn, sind ebenso dabei wie eine Familien-Achterbahn. Aber auch ein Kettenkarussel - historisch und „top restauriert“, sagt Theile. In all diesen Fahrgeschäften wird es am Montag, dem letzten Tag des Schützenfestes, besonders preiswert. Am 99-Cent-Tag zahlt man nicht einmal einen Euro pro Fahrt in Kettenflieger, Scooter, Achterbahn oder Karussell. „Damit wollen wir erreichen, dass es nach dem Schützenfrühstück ab 13 Uhr allen Grund gibt, noch zu bleiben und mit der ganzen Familie über den Platz zu bummeln“, sagt Theile. Das übliche Portfolio von Schieß- und Losbuden, Getränkeständen und Biertheken werde es natürlich ebenfalls geben.

Auch wieder wie in den großen Zeiten des Schützenfestes wird am Sonnabend ein Feuerwerk im Maschpark als abendlichen Höhepunkt zu erleben sein. „Und zwar ein richtig großzügiges“, verspricht Theile. Es wird am Sonnabend (gegen 22.30 Uhr) nach der Proklamation des neuen Göttinger Königshauses gezündet.

Den Schützen der Göttinger Vereine, die in der Bürger Schützen Gesellschaft (BSG) organisiert sind, liegt aber vor allem der Freitagabend am Herzen - die Oldie-Night. Nach dem Antreten auf dem Marktplatz ab 17.30 Uhr und der Festeröffnung durch den Schützenherrn (Oberbürgermeister) werden Fassanstich und Kommers bewusst kurz und bündig gehalten. Denn ab 21 Uhr wird das Schützen- zum Volksfest. Alle Oldie-Fans sind willkommen, wenn Stargast Pussycat („Mississippi“, „Georgie“) auftritt.

Danach spielen die Original Beatniks Hits aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren. Eine weitere Gelegenheit, mit den Schützen zu tanzen, gibt es am Sonnabend, wenn die Partyband „Die Eisenbrecher“ ab 19.30 Uhr zum Tanzabend aufspielt. Der absolute Schützenfest-Höhepunkt ist am Sonntag ab 14 Uhr der Festumzug durch die Stadt mit anschließendem Konzert der Umzug-Kapellen im Schützenzelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“