Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wieder mehr Reisemobile am Badeparadies Eiswiese

Wohnmobilhafen Wieder mehr Reisemobile am Badeparadies Eiswiese

2015 haben so viele Wohnmobile wie noch nie Station am Badeparadies Eiswiese gemacht: 7870 Fahrzeuge liefen in den dortigen Reisemobilhafen ein. „Wir sind richtig stolz auf diesen Platz“, sagt Alexander Frey, Chef der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF), die die Einrichtung betreibt.

Voriger Artikel
Göttingen feiert ausgelassen Silvester
Nächster Artikel
Ein Buddha für Duderstadt
Quelle: PH

Göttingen. Seit der Eröffnung des Reisemobilhafens 2005 sind die Zahlen laut GoeSF-Statistik beständig nach oben geklettert. Steuerten 2006 noch rund 1900 Mobile den Hafen an, waren es 2008 mit rund 3500 schon fast doppelt und 2011 mit knapp 6000 schon mehr als dreimal so viele. 2014 machten gut 7800 Fahrzeuge auf dem Platz Station, im vergangenen Jahr stieg die Zahl noch einmal auf knapp 7900.

In den 7870 Wohnmobilen haben laut GoeSF rund 18100 Personen übernachtet. Insgesamt hätten seit 2005 fast 125000 Personen im Reisemobilhafen geschlafen. Frey sieht in den aktuellen Zahlen „einen tollen Erfolg dieses Projektes“ Es gebe viele Stammkunden, so Frey. Das Badeparadies Eiswiese und das dortige Restaurant profitierten vom Reisemobilhafen. Dies gelte aber auch für die Stadt Göttingen insgesamt.

Die Beliebtheit des Platzes zeigt sich auch zu Silvester: Mit knapp 20 Wohnmobilen sind Menschen dorthin gekommen, um in Göttingen ins neue Jahr zu feiern, darunter auch die Familie Feldschmidt aus Berlin-Steglitz. Sie wollten mit ihren Tieren auf dem Platz ein etwas ruhigeres Silvester feiern, erklärt die 23-jährige Tochter Jennifer, die mit ihren Eltern Anke und Andreas unterwegs ist. Mit an Bord sind der Golden Retriever  Flocke und Katze Nicki – die beiden seien am selben Tag angeschafft worden und verstünden sich gut, erklärt die Tochter. An Neujahrstag stand dann vor der Abfahrt noch einmal ein Besuch der Sauna im Badeparadies Eiswiese auf dem Programm.

Der Reisemobilhafen liegt im Windausweg in direkter Nachbarschaft zum Badeparadies Eiswiese und zum Freibad Brauweg. Es gibt dort 28 Stellplätze für Wohnmobile. Für diese sind Ver- und Entsorgungseinrichtungen (Strom, Wasser, Schmutz- und Abwasser, Müll) vorhanden. Wenn der Platz komplett belegt ist, stehen zwölf weitere Plätze mit Stromanschluss auf dem Parkplatz am Badeparadies zur Verfügung. Auch diese Plätze sind kostenpflichtig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016