Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wild Old Men Bikerfriends veranstalten Motorradtag in Rosdorf

Wilde Kerle auf schweren Maschinen Wild Old Men Bikerfriends veranstalten Motorradtag in Rosdorf

Motorradfahrer sind harte Kerle. Doch am Sonntag haben die wilden Jungs bewiesen, dass unter ihren schweren Lederkutten weiche Herzen schlagen: der gesamte Erlös des von Mario Streibart und den Wild Old Men Bikerfriendsorgansierten Motorrad-Tags  ging an den Verein „Elternhilfe für das krebskranke Kind“.

Voriger Artikel
Neue Krippengruppe für Sieboldshausen
Nächster Artikel
10000 Feierfans beim Großen Schüttenhoff ins Nörten-Hardenberg

Wild Old Men Bikerfriends veranstalten Motorradtag in Rosdorf

Quelle: Heller

Rosdorf. Da wurde so manchem braven Bürger mulmig zumute: Der Parkplatz des Rewe-Markts wimmelte von verwegen aussehenden Kerlen in Lederoutfits.

Doch Angst haben musste niemand, denn es handelte sich um ausgesprochen nette Leute, die nur in ihrer Freizeit die Kutte anziehen und ansonsten rechtschaffene Handwerker, Angestellte und Selbstständige sind. Rund 150 von ihnen waren erschienen, und zwar aus ganz Südniedersachsen und Nordhessen. Sie nahmen am Gottesdienst mit Pastorin Simone Mertins und natürlich an der Ausfahrt teil.

Bikerfriends-Ausfahrt Open-Air-Gottesdienst in Rosdorf. © Heller

Zur Bildergalerie

 

Mit Tempo 70 und in Begleitung von fünf Motorradpolizisten ging es unter Führung von Axel Kerschnitzki (Leiter der Polizeistation Friedland) über Weende und Waake zum Seeburger See und von dort über Westerode und Niedernjesa zurück nach Rosdorf. Dort wartete schon Enrico Reinhardt mit zünftigen Burgern, außerdem noch Schauspieler Prashant Jaiswal sowie das Dieter-Bohlen-Double Henry Matz. Darüber hinaus, extra aus Hollywood gekommen, Chuck Norris – nein, auch das war ein Double, und zwar Wolfgang Rath, der  mindestens genauso cool aussah wie das Original.

 

Viel Bewunderung unter den Zuschauern riefen die großen Maschinen hervor. Tourer, Sportler, Chopper und sogar ein Modell mit Beiwagen – alles war vertreten. Direkt nebeneinander geparkt hatten Kalle Dennl und Robert Abler ihre Harley Davidsons. Die von Dennl ist Baujahr 81, leistet 65 PS und hat noch einen Kickstarter. Ablers dagegen stammt aus diesem Jahr, verfügt über einen von Porsche und Harley zusammen entwickelten V-Rod-Motor und hat 125 PS.

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"