Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Wildpark Hardegsen wird 50 Jahre

Bausteine für Erdmännchen Wildpark Hardegsen wird 50 Jahre

50 Jahre Wildpark feiert die Stadt Hardegsen am Sonntag, 19. Juli. Das Geburtstagsfest beginnt um 11 Uhr mit Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos). Dazu spielen die Jagdhornbläser der Landesjägerschaft. „Schleppersurfen“, Kinderschminken und Goldwaschen gibt es für die Kinder.

Voriger Artikel
Maskierter Räuber überfällt Spielothek in Dransfeld
Nächster Artikel
Wird die Fußgängerzone Northeim für den Fahrzeugverkehr geöffnet?

50 Jahre Wildpark feiert die Stadt Hardegsen am Sonntag, 19. Juli. Das Geburtstagsfest beginnt um 11 Uhr mit Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos)

Quelle: Hinzmann

Hardegsen. Kutsch- und Planwagenfahrten befördern die Gäste zur neuen Aussichtsplattform und zur Niedeck, dem oberen Teil des Wildparks. Dort steht das Infomobil der Landesjägerschaft.

Parkplätze gibt es auf den Teichwiesen am Wildpark. Die Ertinghäuser Straße (K 430) wird von der Bahnhofstraße als Sackgasse bis zum Parkplatz ausgewiesen. Umleitungen nach Ertinghausen sind ausgeschildert.

Der Hardegser Wildpark wurde am 28. Juni 1965 eröffnet. Per Eilantrag ist damals der Grundstein gelegt worden. Denn die Tiere des gestorbenen Veterinärrats wurden zum Kauf angeboten. In einer Sondersitzung am 12. März 1964 beschloss der Rat der Stadt die Einrichtung des Wildparks. Das Tierschauhaus an der Ertinghäuser Straße wurde vor 15 Jahren eröffnet.

Aktuell bemüht sich die Stadt als Betreiberin des Wildparks darum, den Tierbestand zu erweitern. Außerdem will sie einen Rundweg herstellen. Erdmännchen sollen den Park bereichern. Am Info-Point können Besucher Bausteine für das Erdmännchenhaus kaufen oder eine Tierpatenschaft abschließen.

Weitere Informationen wildpark-hardegsen.de

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016