Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Winterpause für Saison-Komposttonnen

Gartenabfälle gehören nicht in den Wald Winterpause für Saison-Komposttonnen

Im Landkreis werden die Saison-Komposttonnen ab Montag, 10. November, nicht mehr geleert. Die Gartensaison sei größtenteils beendet, Gärten für den Winter vorbereitet, erklärt die Kreisverwaltung. Somit fielen auch wieder deutlich weniger Gartenabfälle an.

Voriger Artikel
Bagger rammt nacheinander zwei Brücken in Göttingen
Nächster Artikel
Dreharbeiten mit Conny Froboess und Rex Gildo in Eberhausen

Im Winter wird Saison-Komposttonne nicht geleert.

Quelle: EF

Göttingen. Noch anfallende Gartenabfälle können über die normale Komposttonne beziehungsweise eigene Kompostierung entsorgt werden.

Saison-Komposttonnen verbleiben den Winter über auf dem Grundstück. Ab Anfang April können sie wieder herausgestellt werden.

Das Kreisumweltamt mahnt, Rasen- und Heckenschnitt  nicht im Wald zu entsorgen. Eine Ablagerung außerhalb des eigenen Grundstückes könne mit Geldbußen geahndet werden.

Sickersäfte hemmten Bodenlebewesen in ihrer Zersetzungstätigkeit. Gartenpflanzen breiteten sich aus und verdrängten Waldbodenpflanzen. Häufig seien am Waldrand abgelegte Gartenabfälle auch Initialzündung für wilde Müllkippen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis