Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wochenendkolumne von Uwe Graells

Goldener Oktober Wochenendkolumne von Uwe Graells

Im Herbst geht in manchen Behörden das große Zittern los. Der Bund der Steuerzahler hat seinen großen Auftritt und präsentiert sein Schwarzbuch. Göttingen war aktuell zweimal dran. Zunächst der Zwischenbericht über die alte Kamelle – die Grünbrücke bei Waake.

Voriger Artikel
Futteraktion für Tiere im Wildpark Hardegsen
Nächster Artikel
Göttingen wird XXXL-Stadt

Chefredakteur Uwe Graells

2012 gebaut, 2,6 Millionen teuer. 192 Wildtiere haben das Bauwerk in acht Monaten genutzt. Darunter war tatsächlich eine Wildkatze, dabei wurde das Bauwerk vor allem zum Schutze dieser Spezies gebaut. Nun gut.

Die aufgestellten und wieder überklebten Tempo-30-Schilder an der Reinhäuser Landstraße betrachten wir mal als sprichwörtlichen Schildbürgerstreich. Sie sind der zweite Beitrag im Schwarzbuch.

Dabei juckt es in den Fingern, ein eigenes Göttinger Buch zu produzieren. Beispiele gefällig? Mehr als eine Million will die Stadt vom Land zurück. Für Planungskosten einer gemeinsamen Rettungsleitstelle von Polizei und Feuerwehr – dumm nur, dass die Polizei ausgestiegen ist. Ein schöner Verschiebebahnhof für Geld, das vor allem aus unseren Taschen stammt. Stadt, Land, Polizei – egal, alles öffentliche Knete.

Oder der Fahrstuhl am Alten Rathaus. Damit sollen Behinderte Zugang zu den Ausstellungen erhalten. Eine löbliche Entscheidung. Bleibt nur zu hoffen, dass es dort in Zukunft überhaupt noch Exponate zu sehen gibt.  Das Programm soll nämlich massiv gekürzt werden, um mit den eingesparten Mitteln zum Unterhalt des Kunstquartiers beizutragen. Das hat schon etwas Schizophrenes. Kultur eindampfen, um Kultur zu finanzieren. Hauptsache der Lift funktioniert.

Was haben eigentlich die Einrichtungskosten für die Testphase zur Verengung der Groner Straße gekostet? Also ich meine jetzt nicht an Nerven der betroffenen Busfahrer, Passanten oder Radfahrer, sondern konkret an Geld. Wird sicherlich nicht so viel gewesen sein, aber auch Kleinvieh macht Mist. Weiß eigentlich jemand im Rathaus, wie breit Busse und Lastwagen sind?

Fällt Ihnen auch noch etwas ein? Dann her damit. Wir können ja mal sammeln und schreiben gemeinsam an einem Bestseller für den nächsten Herbst. Bis dahin erst einmal ein schönes Wochenende mit Bilderbuchwetter. Goldener Oktober ist angesagt. Kostet auch nichts. Versprochen.

Sie erreichen den Autor unter  u.graells@goettinger-tageblatt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Jagd in der Region Göttingen