Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Wohltätigkeits-Ultramarathon bringt 22 000 Euro für den guten Zweck

Elfte Auflage der Brocken-Challenge Wohltätigkeits-Ultramarathon bringt 22 000 Euro für den guten Zweck

Fünf Organisationen haben von der elften Auflage der Brocken-Challenge profitiert: An sie gingen Spenden in Höhe von 22 000 Euro, die in diesem Jahr bei dem Wohltätigkeits-Ultramarathon über 80 Kilometer von Göttingen auf den höchsten Gipfel des Harzes zusammenkamen.

Voriger Artikel
Das kleine Image-Problem
Nächster Artikel
Schneise am Göttinger Sandweg wird für Kanalarbeiten freigeschnitten

Spendenübergabe im Göttinger Café Inti: Vertreter von fünf Organisationen erhalten Schecks.

Quelle: CR

Göttingen. Damit hat der Veranstalter, der Verein Ausdauersport für Menschlichkeit (ASFM), seit Beginn des Wettbewerbs bereits 112 235 Euro erlöst.

Beim Rennen hatte vor rund zwei Wochen der Göttinger  Läufer Florian Reichert in neuer Rekordzeit von 6:44 Stunden gesiegt. Bei der Spendenübergabe im Café Inti erhielt das Hospiz an der Lutter mit 10 500 Euro den Löwenanteil des Erlöses.

Die Evangelische Jugendhilfe Obernjesa, die Cador-Hilfe und die Albino Savers Associaton Sierra Leone bekamen jeweils 3500 Euro, der CVJM Göttingen erhielt 1000 Euro. „Das ist bis jetzt die größte Spendensumme“, sagte Alexander Giebler vom ASFM.

Die Spenden kommen über die Startgelder der teilnehmenden Sportler zusammen. Die Kosten werden von verschiedenen Sponsoren getragen, die ihr Engagement laut Giebler noch mal aufgestockt haben.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reichert pulverisiert Streckenrekord
Der Brocken und Florian Reichert – eine Liebesbeziehung: Der Göttinger gewinnt den Ultramarathon mit Streckenrekord.

Ganz im Zeichen des Göttinger Läufers Florian Reichert stand die elfte Auflage der Brocken-Challenge, der vom Verein Ausdauersport für Menschlichkeit (ASFM) ausgerichtete Ultramarathon.

mehr
Der Wochenrückblick vom 4. bis 10. November 2017