Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wohnungen für Elliehausen

Neues Baugebiet und Lebensmittelmarkt geplant Wohnungen für Elliehausen

Bauland für Elliehausen: In dem Göttinger Ortsteil soll nach Plänen der Stadtverwaltung Platz für 50 neue Wohnungen in Ein-, Zwei-, Reihen- und Mehrfamilien entstehen.

Voriger Artikel
SPD und Grüne gegen Hans Otto Arnold
Nächster Artikel
Bürgermeister liest beim Vorlesetag

Göttingen. Die entsprechenden Planungen haben Vertreter der Bauverwaltung am Dienstag dem Ortsrat vorgestellt. Danach soll das rund 4,5 Hektar große Neubaugebiet im Südosten Elliehausens an den Straßen Am Gesundbrunnen und Am Burggraben auf einer bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche entstehen.

Außer den rund 50 vorgesehen Wohneinheiten soll in der Mitte des Neubaugebietes ein Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 850 Quadratmetern entstehen. Bereits 2013 habe ein Investor Interesse an der Errichtung eines Einzelhandelsmarktes bekundet, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Eine entsprechende Bauvoranfrage zur Errichtung eines Marktes liege vor. Nach dem Göttinger Einzelhandelskonzept sei Elliehausen "nicht ausreichend" mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs versorgt. Zugleich  bestehe in Göttingen "ein anhaltend großer Bedarf an Wohnraum, nicht zuletzt in Form  von Einfamilienhäusern und Wohnungen am Stadtrand", argumentiert die Verwaltung weiter.

Durch die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Gelände biete sich die Möglichkeit, "zeitnah sowohl Wohnungen als auch einen Nahversorgungsmarkt zu realisieren und so beide Nutzungen eng aufeinander abzustimmen". Der Ortsrat nahm die Pläne mit Hinweis auf eine mögliche Lärmbelästigung durch den benachbarten Festplatz zur Kenntnis. Am Donnerstag, 17. November, soll nun der Bauausschuss die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Elliehäuser Gebiet beschließen. Beginn der Sitzung ist um 16.15 Uhr in Sitzungsraum 126 des Neuen Rathauses, Hiroshimaplatz 1-4.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“