Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Workshop für Mädchen in Göttingen

"Ich bin so cool" Workshop für Mädchen in Göttingen

Der Kunstverein Göttingen hat in Kooperation mit dem „Künstlerhaus mit Galerie“ einen Workshop zu der Ausstellung „dove step“ von Britta Thie ausgerichtet. Unter der Leitung der Göttinger Künstlerin Lilly Stehling probierten Mädchen den Enstehungsprozess moderner Kunst selbst aus.

Voriger Artikel
Kontaktbereichspolizisten in Weende erhalten
Nächster Artikel
"Überregionale Ausstrahlung" für das Städtische Museum

 Künstlerin Lilly Stehling vom Kunstverein beim Workshop mit den Teilnehmerinnen Nele (l.) und Mia.

Quelle: Wenzel

Göttingen. Im ersten Teil des Workshops „Ich bin ich bin ich...?!“ besuchten die Teilnehmerinnen die Ausstellung Thies zusammen mit der Kunsthistorikerin Isabella Szczygielski. Dabei holten sich die Viertklässlerinnen Inspirationen für ihre eigene Fotosession. „Die Mädchen haben genauestens untersucht, wie sich Britta Thie inszeniert“, sagte Stehling.

In der Ausstellung gehe es stark um Selbstinszenierung, Verfremdung und Rollen. Den Workshop-Teilnehmerinnen solle dabei die moderne Kunst zugänglich gemacht werden. „Die Kinder erfahren, wie Kunst funktioniert, probieren sich selbst aus und denken mit“, erklärte Stehling. Die Mädchen posierten in der Gruppe, zu zweit und alleine, verkleidet mit Brille, Perücke und Tüchern oder experimentierten mit Gestik und Mimik an Orten der Ausstellung.

„Das Verkleiden war witzig, mit der Perücke hatten wir auf einmal kurze Haare“, sagte Neele, und auch Stehling gab zu: „Wir hatten einen Heidenspaß dabei.“

Im zweiten Teil des Workshops waren die Fotos Ausgangspunkt für ein Spiel mit Veränderung und Verfremdung. Durch Ausschneiden und Aufkleben einzelner Personen aus den entstandenen Bildern und dem Hinzufügen von Illustrationen aus Zeitungen und Zeitschriften und anderem wurden aus den Fotos der Mädchen eigene Kunstwerke. Neele war zwar erst zwiegespalten: „Ich will unsere Bilder gar nicht kaputt schneiden.“ Dann aber ließen die Mädchen ihrer Kreativität freien Lauf und verpassten ihren Freundinnen auf den neuen Bildern andere Köpfe, bunte Haare und Sprechblasen mit Sätzen wie „Ich bin so cool“.

Die Ausstellung

Die Ausstellung „dove step“ ist noch bis zum Sonntag, 21. Februar, im Künstlerhaus, Gotmarstraße 1, zu sehen.

Weitere Informationen im Internet unter www.kuenstlerhaus-goettingen.de zur Kunstvermittlung und den Workshops unter www.kunstvereingoettingen.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung