Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Xlab-Stiftung kauft Weender Schützenhaus

Gästehaus geplant Xlab-Stiftung kauft Weender Schützenhaus

Das Weender Schützenhaus ist verkauft worden. In dieser Woche erwarb die Xlab-Stiftung, die das Experimentierlabor für junge Leute im Uni-Nord-Bereich mitfinanziert, Haus und Grundstück des zahlungsunfähigen Schützenvereins Weende aus der Konkursmasse. Ziel ist es, auf der Fläche an der Straße Stumpfe Eiche ein Gästehaus für das Xlab zu errichten – ob als Um- oder Neubau, ist noch unklar.

Stumpfe eiche 20 51.56136 9.94225
Google Map of 51.56136,9.94225
Stumpfe eiche 20 Mehr Infos
Nächster Artikel
Laptop und Geld gestohlen

Aus Insolvenzmasse verkauft: Schützenhaus des zahlungsunfähigen SV Weende soll zum Schüler-Gästehaus des Uni-Experimentierlabors werden.

Quelle: Hinzmann

Weende. Auf Anfrage bestätigte Eva-Maria Neher, Leiterin und Geschäftsführerin des Xlab, den Kauf.

Neher

Quelle:

Finanziert wurde er aus privaten Darlehen, ohne das Kapital der 2008 errichteten Stiftung (100 000 Euro) anzurühren. Die erworbene Fläche in Weende liegt nur 400 Meter vom Xlab-Gebäude im Justus-von-Liebig-Weg entfernt und eigne sich nach Nehers Angaben „ideal für unsere Zwecke“.  Ein Haus mit 60 Betten auf schlichtem, den Jugendlichen angemessenem Niveau für jährlich 7000 Übernachtungen sowie mit Gemeinschaftsräumen werde geplant.

Allerdings: Noch steht einer neuen Nutzung die Bauleitplanung der Stadt entgegen. Das Grundstück ist als Grünfläche ausgewiesen. Eine bauliche Nutzung ist ausschließlich für die Zweckbestimmung „Schützenhaus“ möglich.  Der Bebauungsplan müsste geändert werden. In der Vergangenheit hatte die Stadt mehrere mündliche Anfragen nach einer anderen Nutzung der Fläche abgelehnt.

Es habe freilich, so Neher, diverse Signale gegeben, die neue Nutzung zu unterstützen. Auch mehrere örtliche Politiker äußerten sich gegenüber dem Tageblatt positiv zu der geplanten neuen Verwendung.

Dass das Xlab für Schülergruppen aus aller Welt Räume braucht, ist seit 2006 bekannt. „Campus-Charakter geht verloren“ lautete damals die Überschrift im Tageblatt, weil die Schüler in Uni-Apartments, später auch in Jugendherberge oder einem Hotel untergebracht werden mussten, ohne dass sie Gruppenräume nutzen konnten. Würde ein eigenes Gästehaus realisiert, könnten die Teilnehmer der Xlab-Seminare zu Fuß zwischen Labors und Zimmern pendeln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verkauf Weender Schützenheim

Die Marine in Göttingen sitzt auf dem Trockenen – genauer, sie steht auf der Straße. Seit Mittwoch haben die Marinekameradschaft und ihr Shantychor kein Zuhause mehr. Sie müssen das Schützenhaus Weende räumen, das aus der Insolvenzmasse des Weender Schützenvereins an die Xlab-Stiftung verkauft worden ist.

mehr
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017