Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zaffke und Ditzell im Vorstand

IG Metall Süd-Niedersachsen-Harz Zaffke und Ditzell im Vorstand

Mit überwältigender Mehrheit sind Manfred Zaffke zum ersten Bevollmächtigten und Martina Ditzell zur zweiten Bevollmächtigten und Kassiererin der IG Metall Geschäftsstelle Süd-Niedersachsen-Harz gewählt worden. Auf Zaffke entfielen 94,06 Prozent der Stimmen, auf Ditzell gar 97,03.

Voriger Artikel
Hexen,Feuer und viel Bowle
Nächster Artikel
Auf Sperrung vorbereitet

Martina Dietzell.

Quelle: r

Göttingen. Angesichts des demografischen Wandels und dem Schrumpfungsprozess im produzierenden Gewerbe fürchtet Zaffke um die Wettbewerbsfähigkeit Südniedersachsens. „Es kommt deshalb einem harten Schlag gleich, wenn Traditionsunternehmen wie Zeiss und Bosch ihre Forschung, Entwicklung und Produktion aus Göttingen abziehen wollen“, kritisiert er. Ditzell sieht den Schwerpunkt ihrer künftigen Arbeit daher in Erhalt und Ausbau neuer Beschäftigung: „Wir haben uns vorgenommen, die Aktions- und Tariffähigkeit in den Betrieben zu steigern.“

Bei der zweiten Tarifverhandlung für die rund 85 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen haben die Arbeitgeber ein Angebot von 0,9 Prozent mehr Geld und eine Einmalzahlung von 0,3 Prozent abgegeben. Für Zaffke keine Verhandlungsbasis: „Wenn nicht nachgebessert wird, sind wir auf Warnstreiks vorbereitet.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen