Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zechpreller beleidigt Beamte

Alpenmax Göttingen Zechpreller beleidigt Beamte

Nach einem Zechbetrug in der Diskothek Alpenmax hat ein 23 Jahre alter Göttinger die hinzugerufenen Polizeibeamten beleidigt, gegen sie Widerstand geleistet und einen der Polizisten derart verletzt, dass dieser dienstunfähig ist. Die Tat geschah am Sonnabend gegen 3.30 Uhr.

Weender Landstraße 3-7, Göttingen 51.539195 9.932713
Google Map of 51.539195,9.932713
Weender Landstraße 3-7, Göttingen Mehr Infos
Nächster Artikel
Junggesellen zu Gast in der „Plattenkiste“
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Zuvor hatte der 23-Jährige versucht, die Disco zu verlassen, ohne die Zeche zu zahlen. Als er seine Personalien angeben sollte, versuchte er, einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Darauf wurde er festgenommen, leistete aber Widerstand. Trotz Fesselung versuchte er weiter, den Beamten Kniestöße zu versetzen. Beleidigungen wie "Hurensöhne", "Bastarde" oder "Wichser" folgten. Schließlich drohte er, die Polizisten abzustechen. Nach einer Blutprobe blieb er zur Ausnüchterun im Polizeigewahrsam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“