Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Zeitung in der Zeitung“

Für Menschen mit Leseschwäche „Zeitung in der Zeitung“

Seit Dezember 2015 liegt fast 64.000 Exemplaren der Anzeigenzeitung Blick (Gesamtauflage 103.000) einmal im Monat der innovative Vierseiter „Durchblick“ bei.

Voriger Artikel
Leerungstermine verschoben
Nächster Artikel
Mehr als 99 Luftballons

Göttingen. Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt der Volkshochschule Göttingen Osterode, der Göttinger Werkstätten, der Zentralen Einrichtung für Lehrerbildung der Universität Göttingen (Zelb) und des Blick. Angesprochen werden Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können und somit auf Veröffentlichungen in „Leichter Sprache“ angewiesen sind.

Dabei geht es unter anderem darum, komplexe Zusammenhänge und schwierig verständliche Informationen auf eine sehr einfache Ebene zu „übersetzen“. Diese Arbeit erledigen Studierende unter Anleitung von Dr. Wolfgang Wangerin. Redakteure aus der Tageblatt-Gruppe, Gundula Laudin von der Volkshochschule, Prof. Dr. Doris Lemmermöhle (Universität Göttingen), Prof. Dr. Susanne Schneider (Zelb) und Nadine Jakobi (Lea-Leseklubs) ergänzen das Projekt-Team. Die Idee zum „Durchblick“, dessen Konzept als Beilage einer Anzeigenzeitung deutschlandweit einzigartig ist, stammt von VHS-Geschäftsführer Thomas Eberwien.

mr

Ausgabe September 2016

Ausgabe August 2016

Ausgabe Juli 2016

Ausgabe Juni 2016

Ausgabe Mai 2016

Ausgabe April 2016

Ausgabe März 2016:

Ausgabe Februar 2016:

Ausgabe Januar 2016:

Ausgabe Dezember 2015:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 24. bis 30. September 2016