Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Zirkus Aeros gastiert in Göttingen

Drahtseilakt und Bonsai-Pferd Zirkus Aeros gastiert in Göttingen

„Zauberwelt im Zirkuszelt“: So lautet der Titel der Jubiläumsshow, mit der der Zirkus Aeros von Mittwoch bis Sonntag, 14. bis 18. Oktober, auf dem Schützenplatz gastiert. Die Veranstalter versprechen internationale Artistik „mit tollkühnen Artisten, schönen Tierdressuren und lustigen Clowns“.

Voriger Artikel
Kirmesfrühstück Holtensen: Bayern-Stürmer ohne Gnade
Nächster Artikel
Tageblatt-Hilfsaktion startet wieder mit Erbsensuppe

Der Zirkus Aeros kündigt eine „Zauberwelt im Zirkuszelt“ an.

Quelle: EF

Göttingen. Am Montag begannen die Verantwortlichen mit dem Aufbau des klimatisierten Vier-Mast-Zelts, wie Kati Schubert vom Zirkus Aeros erzählt. „Das ist ein logistisches Meisterwerk.“ Zum Zirkus gehören 60 Mitarbeiter, 80 Tiere und 60 Wagen, die von einem zum anderen Gastspiel ziehen.

 
In Göttingen auf dem Schützenplatz treten unter anderem „The Flying Girls“ auf. „Die Artistinnen Chantal und Vivian schweben dabei ungesichert in zehn Metern Höhe an römischen Ringen“, sagt Schubert. Miss Genea balanciert auf dem Drahtseil, und die junge Artistin Vivian zeigt ihre Künste hoch oben unter der Zirkuszeltkuppel. Clown Pauli sorgt für gute Laune in der Manege.

 
Unterstützung dürfte er dafür von Friedolin bekommen, dem nach Angaben von Schubert „kleinsten Pony Deutschlands“. Das Bonsai-Pferd sei nur 60 Zentimeter groß. Außerdem treten Kamele, Friesenhengste und arabische Pferde auf. Und Silvia und Christiano präsentieren „Pas de deux zu Pferd“.

 
Der Zirkus Aeros wurde 1942 vom Artisten und Raubtierdompteur Cliff Aeros gegründet und 1961 in den Staatszirkus der DDR eingegliedert. Seit 2005 führt die Direktionsfamilie Schmidt den Zirkus. afu/kw

 
Kartenreservierungen sind unter Telefon 01 73 / 4 30 66 35 möglich. Vorverkauf ab dem Vortag des ersten Spieltages täglich von 11 bis 12 Uhr. Vorstellungen sind Mittwoch und Donnerstag um 17 Uhr, Freitag und Sonnabend  um 15 und 18.30 Uhr und Sonntag um 14 Uhr. Weitere Informationen im Internet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz