Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zirkus Charles Knie gastiert in Göttingen

Liger, Tiger und schräge Vögel Zirkus Charles Knie gastiert in Göttingen

110 Tiere, 100 Mitarbeiter 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen – mit diesem Aufgebot kommt der Zirkus Charles Knie von Freitag, 10. April, bis Mittwoch, 15. April, auf den Göttinger Schützenplatz.

Voriger Artikel
Amphibienwanderung in der Region Göttingen setzt ein
Nächster Artikel
8. Jahrgang der Göttinger IGS arbeitet mit Tablets

Chefdresseur Marek Jama mit Gelbhaubenkakadu.

Quelle: Heller

Göttingen. „Gerade für die Saison 2015 haben wir zwei hochkarätige Tiernummern verpflichten können, die beide beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo ausgezeichnet wurden“, sagt Sascha Melnjak.

Der Zirkusdirektor bezieht sich auf die Tiertrainer Elvis Errani und Tom Dieck. Errani dirigiert drei indische Elefanten nur mit der Stimme. Dieck zeigt seinen Raubtierdressur mit „zwei weißen Mähnenlöwen, zwei Ligern – eine sehr seltene Mischung aus Tiger und Löwe – und fünf bengalischen Königstigern“, sagt Patrick Adolph, Pressesprecher des Zirkus Charles Knie. Neben den Tiernummern soll es im Programm unter anderem noch Artisten und Komik geben.

Montags, dienstags, donnerstags, freitags und sonnabends beginnen die Vorstellungen um 15.30 und 19.30 Uhr. Mittwochs gibt es nur eine Vorstellung um 15.30 Uhr. Sonntags beginnen die Shows um 11 und 15.30 Uhr. Die Tierschau ist außer sonntags und mittwochs täglich von 10 bis 13 Uhr sowie in den Vorstellungspausen geöffnet.

Von Friedrich Schmidt

Karten für Zirkus Charles Knie gibt es unter anderem in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Jüdenstraße 13c in Göttingen und Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel