Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zoé Richter singt "Die Welt schaut zu" beim Kalimera-Benefizkonzert für Flüchtlinge

Ein Lied rührt zu Tränen - und Spenden Zoé Richter singt "Die Welt schaut zu" beim Kalimera-Benefizkonzert für Flüchtlinge

Lieder können mehr bewegen als noch so eindrucksvolle Bilder. Nicht nur der Autor dieser Zeilen kämpfte mit den Tränen, als die 14-jährige Zoé Richter am Sonntagabend ihr Lied "Die Welt schaut zu" über das Schicksal der Flüchtlinge sang.

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt im Weender Freibad
Nächster Artikel
Göttinger Modelle locken bis zu 800 Sammler

Die 14-jährige Zoé Richter singt am Sonntagabend ihr Lied "Die Welt schaut zu" über das Schicksal der Flüchtlinge.

Quelle: Heller

Göttingen. Spontan standen nach dem letzten Ton Zuhörer unter Tränen an der Spendenbox. Es war ein bewegendes Benefizkonzert im Alten Göttinger Rathaus. Eingeladen hatte der Verein Kalimera. Das ist Griechisch und heißt Guten Tag, steht aber als Kunstwort für "Katastrophe in Lesbos lindern: Hilfe für Menschen am Rand".

Deshalb schreiben es die Initiatoren des gemeinnützigen Vereins mit Doppelpunkt in der Mitte. Die meisten von ihnen haben "ein zweites Zuhause auf Lesbos", sagt Andreas Stephainski, Journalist, Verlagskaufmann und zweiter Vorsitzender des Vereins. Gemeinsam wollen sie helfen, die Not der Flüchtlinge zu lindern.

Wie die auf Lesbos leben, dort, wo sie erstmals nach riskanter Überfahrt in Schlauchbooten vom türkischen Festland EU-Gebiet betreten, das zeigte Stefanski den Konzertzuhörern in Fotos: Schrecken in kleinen Booten auf winterlich wilder See, lange Märsche auf der Insel, Tausende in den Warteschlangen, Schmutz und Chaos im Aufnahmelager, das die EU jetzt zum sogenannten Hotspot ausbaut.

Gerade habe die EU 30 Millionen Euro für die Hotspots überwiesen, sagt Stephanski. Angekommen auf Lesbos sei kein Cent. Die Hilfe von Kalimera sei zwar ein Tropfen auf den heißen Stein, aber viele Menschen würden mithelfen und sich engagieren.

So wie die jungen Musiker, Zoé Richter und ihre Pianistin Paula Liersch. Zoé hat mit ihrem herzergreifenden Lied einen der 25 Preise im Wettbewerb Eine Welt Song des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit gewonnen. Die jungen Musiker der Musikschule Musikus gestalteten das Konzert, halfen also auch. 250 Zuhörer waren gekommen. Sie lauschten der Jugend-Bigband und den Musikuss-Kids um Christiane Büttner.

Und auch Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) erinnerte die Zuhörer daran: "Es kommen Menschen, Menschen, deren Heimat zerstört wird." Sie aufhalten zu wollen, wenn sie schon alles haben aufgeben müssen, sei völlig unmöglich. Jetzt könne man die Katastrophe nur noch etwas menschlicher machen.

Mehr Informationen zu Kalimera gibt es im Internet unter  kali-mera.org.

Spenden können an folgendes Konto gerichtet werden:

KALI:MERA e.V.
Sparkasse Göttingen
Kto.Nr. 560 529 21
BLZ: 260 500 01
IBAN: DE79 2605 0001 0056 0529 21
BIC : NOLADE21GOE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“