Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Zündeleien in Nikolausberg

Göttingen Zündeleien in Nikolausberg

Zwei minderjährige Jungen aus Göttingen sind verdächtig am Sonnabend, 23. Mai, in der Zeit zwischen 18 und 21.30 Uhr im Göttinger Ortsteil Nikolausberg an insgesamt fünf verschiedenen Stellen gezündelt zu haben.

Voriger Artikel
Motorrad prallt auf Motorrad
Nächster Artikel
Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Dabei wurde niemand verletzt. In einem Fall warfen die Jungen nach derzeitigen Ermittlungen einen brennenden Grillanzünder durch ein bereits beschädigt gewesenes Fenster in den Heizungskeller eines Supermarktes im Resedaweg. Durch die Flammen wurde die Steuerungsanlage der Lüftungsanlage komplett zerstört. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 11000 Euro geschätzt, teilte die Polizei mit. Bei den anderen vier Tatorten an der Kellertür einer Gaststätte in der Kalklage, einer Altpapiertonne im Schlehdorn, einem Briefkasten im Resedaweg und dem Holzfenster einer Sporthalle Auf der Lieth blieben größere Schäden aus. Die Polizei konnte die beiden Jungen anhand von Zeugenaussagen wenig später in der Straße Zum Steinacker vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz