Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Zum 624. Schützenfest wieder offene Türen

Volkskönigsschießen Zum 624. Schützenfest wieder offene Türen

Zum 624. Göttinger Volks- und Schützenfest vom 15. bis 18. Juli 2016 lädt die Bürger-Schützen-Gesellschaft (BSG) nicht nur ins Festzelt und die Karussells ein. Auch das Bürgerschützenhaus auf dem Schützenplatz hat wieder offene Türen für Besucher.

Voriger Artikel
Vom Lehrer zum kulinarischen Botschafter
Nächster Artikel
Neuer Spielpark am Lönsweg eröffnet

Die Bürger-Schützen-Gesellschaft lädt wieder zum Volkskönigsschießen.

Quelle: Archiv

Göttingen. Am Sonnabend, 9. Juli, von 10 bis 18 Uhr führen die Schützen beim Tag der offenen Tür durch ihr Reich und lassen Gäste auch einmal schießen.

Wer mitmacht, kann dann auch Volkskönig werden. Diese Ehre wird zuteil, wer nicht in einem der Göttinger BSG-Schützenvereine ist und quasi als Zivilist am Volkskönigsschießen teilnimmt. Der beste Schütze wird noch am Sonnabendabend im Schützenfest-Zelt zum Volkskönig gekürt, zusammen mit dem neuen Königshaus der BSG. Der Volkskönig kann ein Jahr lang als Ehrengast an allen Bällen und Feiern der BSG-Vereine teilnehmen. Zum Schießen um diese Würde, so Oberschaffer Harald Grahovac, "sind alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt herzlich eingeladen". Auch die Teilnahme von Schülern und Jugendlichen sei ausdrücklich erwünscht.  Die besten Jugendlichen erhalten einen Pokal. Bei den Erwachsenen können die drei Erstplatzierten einen Geldpreis gewinnen.

Doch auch wer nicht auf die Volkskönigsscheibe schießen möchte: Informieren kann sich jeder am 9. Juli über die Aktivitäten der Schützen. Im Bürgerschützenhaus, in dem dann auch die Gastronomie geöffnet ist, werden die Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber und Lichtgewehr für Erwachsene und Kinder betrieben. Auch die anderen Schützenhäuser, an denen auch Bogenschießen gezeigt wird, sind an diesem Tag geöffnet. Das sind die Anlagen am Lütjen Steinsweg in Grone und an der Springstraße in Weende. Ein Shuttleservice bring die Interessenten vom Schützenplatz an diese Sportstätten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016