Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Grenzüberschreitende Kooperation

Zusammenschluss regionaler Gedenkstätten Grenzüberschreitende Kooperation

Vier Museen und KZ-Gedenkstätten in Südniedersachsen und Nordthüringen wollen enger zusammenarbeiten. Das Museum Friedland, das Grenzlandmuseum Eichsfeld sowie die Gedenkstätten für die ehemaligen KZs Mittelbau-Dora und Moringen haben das Netzwerk "Zeitgeschichte im Zentrum" ins Leben gerufen.

Voriger Artikel
Göttingerin erreicht nächste Runde
Nächster Artikel
Sieben Brände in der Innenstadt

Das Museum Friedland ist eine der beteiligten Einrichtungen

Quelle: Archiv

Bei der Kooperation solle es zunächst um praktische Dinge gehen, sagte Eva Völker vom Museum Friedland am Donnerstag. Als Beispiel nannte sie gemeinsame Veranstaltungen und einen regelmäßigen Austausch über gemeinsame Werte und Ziele. Die vier Einrichtungen verstehen sich als Erinnerungsorte für prägende Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Sie liegen innerhalb eines Radius von etwa 40 Kilometern im geografischen Zentrum Deutschlands. epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis