Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Geld für Radwegbau in Gieboldehausen

Zwischen Martin-Luther-Ring und B 247 Geld für Radwegbau in Gieboldehausen

Der Landkreis Göttingen soll dem Bau eines Radwegs in Gieboldehausen zwischen dem Martin-Luther-Ring und der Bundesstraße 247 mit 38.400 Euro unterstützen. Einen entsprechenden Beschluss empfiehlt der Verkehrsausschuss einstimmig dem Kreistag.

Voriger Artikel
Nach Fausthieb: Sechs Wochen Babybrei
Nächster Artikel
Besser gegen Hochwasser geschützt

Die geplante Verbindung soll 670 Meter lang sein.

Quelle: Andrea Warnecke

Göttingen. So würde die Lücke zwischen Rollshausen und Wulften geschlossen. Der neue Weg bietet Radlern, die von Süden kommen, eine Abkürzung zur bisherigen Strecke. Sie ist zudem landschaftlich attraktiver. Die geplante Verbindung wird 670 Meter lang sein.

Sie umfasst eine Querungshilfe über die Bundesstraße, den Neubau einer Brücke über die Hahle, die Sanierung einer Brücke über die Suhle sowie den Ausbau eines Wirtschaftswegs. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 206.000 Euro. Der Flecken Gieboldehausen als Bauherr erhält Mittel aus der Flurbereinigung und einen Zuschuss von der Samtgemeinde. Er muss am Ende 90.000 Euro aufbringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“