Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Göttingerinnen nach Einbruch in Einbeck festgenommen

Auf frischer Tat ertappt Zwei Göttingerinnen nach Einbruch in Einbeck festgenommen

Der Polizei Einbeck ist es gelungen, nach einem Einbruch in eine Wohnung zwei von drei Täterinnen festzunehmen. Sie wohnen nach Angaben der Polizei in Göttingen.

Voriger Artikel
Dämmerschoppen zur Geschichte der Muna Lenglern
Nächster Artikel
Waldschwimmbad Reiffenhausen bleibt geschlossen
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Einbeck. Ein 32-jähriger Wohnungsinhaber hielt sich in seiner Wohnung auf, als an der Eingangstüre sturm geklingelt wurde. Da er mit wichtigen Arbeiten beschäftigt war, reagierte er nicht auf das Klingeln.

Kurze Zeit später hörte er Kratzgeräusche an der Wohnungstür, dachte da aber noch, dass ein Mitbewohner nach Hause kommen würde. Als er dann in den Hausflur ging, standen ihm plötzlich drei Frauen gegenüber, die bei seinem Anblick sofort flüchteten.

Es gelang ihm zwar zunächst noch, eine der Frauen fest zu halten. Diese wehrte sich aber dagegen und konnte schließlich entkommen, wie die Polizei weiter mitteilt.

Der Geschädigte meldete den Einbruch sofort der Polizei und konnte alle drei Täterinnen gut beschreiben. Bei der sofort eingeleiteten örtlichen Fahndung wurde zunächst in Tatortnähe eine 39-jährige Frau aus G öttingen und kurze Zeit später, im Bereich von Salzderhelden, eine weitere 41-jährige Frau, ebenfalls aus Göttingen, festgenommen.

Bei den zwei festgenommenen mutmaßlichen Täterinnen handelt es sich um Osteuropäerinnen mit inzwischen festen Wohnorten in Göttingen. Die Ermittlungen in dieser Sache zogen sich nach Angaben der Polizei bis zum Dienstagnachmittag hin. Nachdem dann auch die Personalien der dritten beteiligten Täterin ermittelt werden konnten - diese wohnt in Köln und stammt aus Serbien - mussten die beiden festgenommenen Frauen wieder entlassen werden, da sie einen festen Wohnsitz haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"