Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zwei Mädchen aus Göttingen und Duderstadt erhalten Stipendium

Start für Schüler mit ausländischen Wurzeln Zwei Mädchen aus Göttingen und Duderstadt erhalten Stipendium

Neben 14 anderen aus dem Ausland stammenden Jugendlichen sind auch zwei Mädchen aus Göttingen und Duderstadt als Stipendiaten für das Start-Bildungsprogramm aufgenommen worden. Für die engagierten Schüler sei das Stipendium „Belohnung und Chance zugleich“, sagte Niedersachsens Bildungsministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Montag bei der Aufnahmefeier.

Voriger Artikel
Göttinger Agentur produziert Video und neue Single von Doro Pesch
Nächster Artikel
„Neues Kapitel Göttinger Psychiatriegeschichte“
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Hannover. Aus Göttingen ist die 16-jährige Glena dabei, aus Duderstadt die gleichaltrige Merna. Beide stammen aus dem Irak.

Laut Darstellung der Start-Stiftung ist Start „die mittlerweile größte deutsche Bildungsinitiative für Jugendliche mit Migrationshintergrund“. Das Stipendium bietet 100 Euro Bildungsgeld pro Monat, einen Laptop mit Drucker und vor allem ein intensives Bildungsprogramm. Damit sollen in Seminaren Schlüsselqualifikationen unter anderem in den Bereichen Kommunikation, Engagement, Natur und Technik und Politik vermittelt werden. Dazu kommen Besuche von Kulturveranstaltungen, Exkursionen in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Vorgesehen sind zudem individuelle Beratungen für die weitere Lebensplanung.

Mit diesen Leistungen des Stipendiums, erklärte Ministerin Heiligenstadt bei der Aufnahmefeier im Freizeitheim Vahrenwald in Hannover, „geben wir ihnen nun die Möglichkeit, den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortzusetzen und Träume zu verwirklichen“. Das monatliche Bildungsgeld und der Laptop gäben „mehr Unabhängigkeit vom familiären Geldbeutel“. Mit Start, sagte Andrea Bartl, Geschäftsführerin der Stiftung, „wollen wir einen Beitrag leisten, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund mehr Möglichkeiten zur Teilhabe und Rüstzeug zur persönlichen Entfaltung erhalten“.

Ausgewählt wurden die Teilnehmer wegen ihres Engagements in Gesellschaft und Schule. Mit dem neuen Jahrgang befinden sich in Niedersachsen derzeit 40 Jugendliche in der Förderung. 99 junge Menschen haben seit der Einführung von Start hier bereits die Schule abgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana