Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zwei Männer überfallen Göttinger Kiosk mit Schusswaffe

Bargeld und Zigaretten erpresst Zwei Männer überfallen Göttinger Kiosk mit Schusswaffe

Zwei unbekannte Männer haben am Montagabend einen Kiosk in der Beyerstraße überfallen und Bargeld und Zigaretten erpresst. Anschließend flohen die Räuber zu Fuß. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei weiter mit.

Voriger Artikel
Wohnungsgenossenschaft plant Neubau an B 27 in Weende
Nächster Artikel
Hund schlägt Betrügerinnen in die Flucht
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Nach bisherigen Erkenntnissen betraten die Männer kurz nach 20 Uhr den Laden und zogen eine Schusswaffe. Die beiden zwangen den 54-jährigen Kioskbetreiber, Geld und Zigaretten zu übergeben. Nachdem sie etwas Geld und mehrere Schachteln Zigaretten erhalten hatten, flohen die Räuber zu Fuß in Richtung Goßlerstraße und dann vermutlich weiter in Richtung Kreuzbergring.

Beide Täter sind etwa 20 Jahre alt. Einer ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, war schwarz gekleidet und trug eine schwarzweiße Maske. Der andere ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und sehr schlank. Er hat eine spitze Nase und helle Gesichtshaut.

Er trug eine helle Hose und einen weißen Pulli mit blauer Aufschrift und ins Gesicht gezogener Kapuze. Die Polizei sucht Zeugen, die sich unter Telefon 05 51 / 4 91 21 17 melden können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“