Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Varianten für Ausbau

Sanierung der Mühlenstraße Zwei Varianten für Ausbau

Die marode Mühlenstraße zwischen Stumpfebiel und Leinekanal muss saniert werden. Dazu hat die Göttinger Stadtverwaltung jetzt zwei Varianten vorgelegt. Schmutz- und Regenwasserkanäle sowie Hausanschlüsse sollen erneuert, neue Gas- und Wasserleitungen, dazu teilweise neue Stromleitungen gelegt werden.

Voriger Artikel
Eine echte „Integrationshalle“
Nächster Artikel
Menschliche Schwächen

Die Mühlenstraße in Göttingen soll ab Mai saniert werden.

Quelle: dpa (Symbobild)

Göttingen.  Zudem erhält die Straße einen neuen Unterbau und eine neue, hellere Asphaltdecke. Die Bauarbeiten sollen bereits im Mai beginnen und im November abgeschlossen werden.

Offen ist noch, welche der beiden Vorschläge der Verwaltung umgesetzt werden soll. Variante 1 sieht vor, die beiden derzeitigen Stellplätze am westlichen Ende der Straße auf der Südseite zu erhalten. Die Fahrbahn erweitert sich hier von 3,50 Meter im östlichen Teil auf 4,70 Meter am westlichen Ende. Damit wäre eine problemlose Zu- und Abfahrt auf das Grundstück „Am Leinekanal 3“ möglich, die bisher schwierig ist.

Bei Variante 2 werden die Stellplätze am westlichen Ende der Straße auf die Nordseite verlagert. Da sich hier keine Grundstückseinfahrt befindet, können bei einer durchgehenden Fahrbahnbreite von 3,50 Meter drei Stellplätze entstehen. Die Verwaltung favorisiert die Variante 1, die große Mehrheit der Anwohner Variante 2.

Die Gesamtkosten belaufen sich laut bisheriger Planung auf 315000 Euro. Davon müssen die etwa 60 betroffenen Haus- und Wohnungseigentümer 150000 Euro tragen. Während der Dauer der Bauarbeiten wird die Mühlenstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Anlieger können ihre Grundstücke allerdings die meiste Zeit erreichen. Der Verkehr wird über die Prinzenstraße umgeleitet.

Die Sanierung einschließlich der beiden Ausbauvarianten wird vorgestellt im Bauausschuss am Donnerstag, 7. April. Die Sitzung in Raum 118 des Neuen Rathauses beginnt um 16.15 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"