Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zweitägiger Adventsmarkt auf dem Bovender Thie

Kränze, Kekse und Kinderpunsch Zweitägiger Adventsmarkt auf dem Bovender Thie

„Wollen Sie Kekse kaufen?“, „Möchten Sie Sterne oder eine Dose haben?“ In Sachen Marketing haben die Kinder und Jugendlichen auf dem Bovender Adventsmarkt am Sonnabend und Sonntag im Herzen des Altdorfs alles gegeben.

Voriger Artikel
Landkreis Northeim will Haushalt für 2015 beschließen
Nächster Artikel
Zivilfahnder der Göttinger Polizei verhaften Hells-Angels-Rocker

Lichterglanz auf dem Bovender Thie: Stimmungsvoller Adventsmarkt im Herzen des Altdorfes.

Quelle: Heller

Bovenden. Und viele erwachsene Besucher sagten gerne „Ja“. Immerhin haben die jungen Verkäufer Lohn für Weihnachtsbäckerei und engagiertes Basteln  verdient. Und das Geld, das mit Keksen, Fruchtaufstrich in allerlei Varianten oder Gehäkeltem eingenommen wurde, kommt ja direkt den Kindern wieder zugute.

So zum Beispiel dem Kindergarten, der Grundschule am Sonnenberg, den Klassen der IGS Bovenden oder aber dem Waldorfkindergarten. Auch die Pfadfinder sind mit Stockbrotbacken vertreten. An der hatten Kirchengemeinde und Arbeiterwohlfahrt ihre Stände aufgebaut. Dazu gab es an den Verpflegungsständen zum Beispiel Herzhaftes vom Grill, aber auch Glühwein und Kinderpunsch.

Die Auswahl an vorweihnachtlichem Angebot war breit gefächert. Hübscher Schmuck für den Tannenbaum fand sich ebenso wie in der Wichtelwerkstatt gefertigte Tischdekoration, Schiefersterne konkurrierten zum Beispiel mit Holz-Kerzenhaltern; Patchwork- und Quilt-Deckchen waren ebenso Blickfang wie gestrickte Socken und Handschuhe. Auch Spezialitäten fand man im Angebot: Meersalz-Kräutermischungen zum Beispiel, variantenreiche Chutneys oder aber kreative Fruchtkombinationen fürs Frühstück.

Auf der Bühne sorgten verschiedene Akteure für Kurzweil. So erhielten am Sonntag die kleinen Sänger des gemischten Grundschulchors viel Applaus für ihre Weihnachtslieder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Britta Eichner-Ramm

Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016