Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Umlage soll sinken

Samtgemeindehaushalt Umlage soll sinken

Die Samtgemeinde Dransfeld wird auch im kommenden Jahr voraussichtlich rote Zahlen schreiben. Das strukturelle Defizit verringert sich laut Haushaltsentwurf der Verwaltung immerhin von 176 200 Euro auf 152 300 Euro.

Voriger Artikel
Eröffnung für Krippe
Nächster Artikel
Unfallflucht am Restaurant Graf Isang
Quelle: dpa (Symbolbild)

Dransfeld. Dabei schlägt die Verwaltung sogar vor, die Samtgemeindeumlage um zwei Prozent-punkte auf 60 Prozent zu verringern, ein Betrag von rund 110 000 Euro. Auch die Zuweisungen an die Mitgliedsgemeinden sollen um vier Prozentpunkte erhöht werden, ein Betrag von 46 000 Euro.

Im Etatentwurf sind bereits höhere Abgaben an den Landkreis eingerechnet. Der Landkreis will 2013 die Kreisumlage um zwei Prozentpunkte auf 52 Prozent anheben. Das würde die Samtgemeinde mit rund 21 000 Euro belasten. Die Verwaltung rechnet 2013 mit ordentlichen Erträgen von rund 5,73 Millionen Euro und ordentlichen Aufwendungen von rund 5,87 Millionen Euro.

Als zusätzliche Zahlung an den Wasserverband Peine kommen allerdings voraussichtlich noch 105 000 Euro hinzu. Für die Straßenunterhaltung sollen 100 000 Euro bereitgestellt werden. Der Bauausschuss empfahl bereits, 20 000 Euro zu kürzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt