Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte hacken Telefonanlage von Firma in Göttingen

7.000 Euro Gebühren Unbekannte hacken Telefonanlage von Firma in Göttingen

Unbekannte haben seit Weihnachten 2012 die Telefonanlage eines Göttinger Betriebes "gehackt" und durch mehrere hundert Gespräche ins Ausland einen Schaden von etwa 7.000 Euro verursacht.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zettelschreiber nach Unfallflucht
Nächster Artikel
9 Kaninchen in Karton bei minus 7 Grad ausgesetzt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Die Firma hatte sich eine ISDN-Telefonanlage angeschafft, an die zwei analoge Geräte und sechs Systemtelefone angeschlossen waren. Die Anlage arbeitete zwar getrennt vom Internetzugang, war aber mit einer Fernwartung per PC mit ISDN-Schnittstelle für die Wartungsfirma versehen.

Da von den Endbenutzern trotz Hinweis der Wartungsfirma die PIN-Nummern (werkseitig beispielsweise auf 0000 gesetzt) nicht geändert wurden, konnten sich Unbekannte in die Telefonanlage "hacken". In der Folge kamen nun mehrere hundert Auslandsgespräche nach Sierra Leone und Guinea zustande. Der Sachverhalt wurde erst offenbar, als die Monatsabrechnung des Telefonanbieters ins Haus flatterte.

In diesem Fall rät die Polizei, vorhandene Standart-PIN-Nummern unbedingt zu ändern und sicher vor dem Zugriff Unbefugter aufzubewahren sowie die Software auf dem aktuellen Stand zu halten.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt