Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
400 Maßnahmen fürs Fahrrad

Radverkehr in Göttingen 400 Maßnahmen fürs Fahrrad

Die Zukunft des Radverkehrs in Göttingen steht bei einer Veranstaltung am Sonnabend, 21. Oktober, im Mittelpunkt. In der Aula des Felix-Klein-Gymnasiums (FKG) will die Verwaltung der Stadt den aktuellen Entwurf für die künftige Gestaltung des Radverkehrs vorstellen.

Voriger Artikel
Drei Autos beschädigt
Nächster Artikel
150 Gäste beim Kirmesfrühstück in Holtensen


Quelle: Pförtner (Symbolbild)

Göttingen. Die Zukunft des Radverkehrs in Göttingen steht bei einer Veranstaltung am Sonnabend, 21. Oktober, im Mittelpunkt. In der Aula des Felix-Klein-Gymnasiums (FKG) will die Verwaltung der Stadt den aktuellen Entwurf für die künftige Gestaltung des Radverkehrs vorstellen.

Die Grundlage dafür bildete ein Bürgerforum im Mai 2016. Anschließend folgte eine Onlinebefragung. Ein Arbeitskreis beriet in acht Sitzungen über die Inhalte und Vorschläge für ein Radverkehrskonzept in Göttingen. Jetzt können sich Interessierte bei der öffentlichen Präsentation des Entwurfs im FKG, Böttingerstraße 17, ab 11 Uhr informieren und mitdiskutieren. Ziel des Plans ist nach Angaben der Verwaltung, den Radverkehr in den nächsten zehn bis 15 Jahren weiterzuentwickeln. Dazu enthalte der aktuelle Entwurf rund 400 Vorschläge vom Grünschnitt bis zum kompletten Straßenumbau. Im Vorgriff auf den Entwicklungsplan wurde bereits eine neue Radroute zwischen den Straßen Am Papenberg und Albrecht-Thaer-Weg fertiggestellt. Für etwa 80 000 Euro wurde dort die Asphaltdecke erneuert. Einsehbar ist Entwurf unter goettingen.de/radverkehrsentwicklung.

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt