Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Verbot von Feuerwerk

Knaller und Raketen Verbot von Feuerwerk

Zum bevorstehenden Jahreswechsel gilt in einigen Kommunen ein Feuerwerks-Verbot. Der Bundesgesetzgeber hat darüber hinaus festgelegt, dass Feuerwerk und Raketen „in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern“ verboten sind.

Zudem sind nunmehr auch in Niedersachsen die sogenannten Himmelslaternen verboten. In Hann. Münden dürfen Raketen und Böller nur noch in wenigen Bereichen gezündet werden. Ein Feuerwerksverbot herrscht in der Altstadt und in Fachwerkgebieten. Auch in Northeim könnte der Jahreswechsel dieses Mal ruhiger ausfallen: Laut Ratsbeschluss ist es erstmals nicht mehr erlaubt, in der historischen Altstadt Feuerwerksraketen und Böller zu zünden. Wer darauf nicht verzichten möchte, muss die historische Altstadt verlassen. Als Begrenzung gelten die Straßen Friedrichstraße, Wilhelmstraße, In der Fluth, Friedrich-Ebert-Wall und Breiter Weg. Innerhalb dieser Straßenzüge dürfen keine Raketen, Schwärmer, Knallkörper und ähnliches gezündet werden. Ausgenommen sind Tischfeuerwerke, Wunderkerzen oder Knallbonbons.

Auch im Altdorf Bovenden wird es kein Feuerwerk geben. Laut Verwaltung des Fleckens Bovenden gilt erneut das Abbrennverbot für die Tunnelabdeckung Bahn/Bundesstraße 3 sowie im Umkreis von 50 Metern der folgenden Straßen: An der unteren Mühle (zwischen Untere Straße und Schinderkuhlenweg), Auf dem Plane, Auf dem Thie, Breite Straße (zwischen Untere Straße und Abdeckung B 3), Burgstraße, Feldtorweg (zwischen Maschweg und Abdeckung B 3), Im Bache, Im Winkel, Kirchgasse, Obere Gasse, Untere Gasse, Untere Straße, Vor dem Tore (zwischen Untere Straße und Schinderkuhlenweg), Zehntenstraße.

Anders verhält es sich in Duderstadt: Laut dem zuständigen Ordnungsamt sind alle Einschränkungen auf bestimmte Stadtbereiche „bislang gescheitert“. Auch in Göttingen gibt es keine örtlichen Einschränkungen an Silvester. Die Innenstadt sei „nicht so dichtgedrängt wie beispielsweise die in Hann. Müden“. Ferner sei in den letzten Jahren ein verantwortungsvoller Umgang mit den Böllern festgestellt worden.

arz/kk/be

Ein Video zum Thema Feuerwerk gibt es hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Feuerwerk

Seit Jahrhunderten vertreiben die Menschen in der Silvesternacht böse Geister mit Lärm und Licht. Auch in Göttingen wird das neue Jahr morgen mit Feuerwerk begrüßt. Der Verkauf in den Geschäften ist angelaufen.

Zum Beitrag in GT-TV.

Zum Video zum Thema Feuerwerk.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt