Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Unternehmer vor Gericht

Verbotene Geschäfte mit dem Iran? Göttinger Unternehmer vor Gericht

Weil er die EU-Sanktionen gegen Iran unterlaufen und verbotene millionenschwere Geschäfte gemacht haben soll, muss sich Ende November ein 58-jähriger Göttinger Unternehmer vor dem Landgericht Göttingen verantworten.

Voriger Artikel
Suppe für alle am Sonnabend
Nächster Artikel
Opa im Museum an der Wand entdeckt

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Firmenchef gewerbsmäßigen Verstoß gegen das Außenwirtschaftsgesetz sowie gewerbsmäßigen Betrug vor.

Quelle: dpa

Göttingen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Firmenchef gewerbsmäßigen Verstoß gegen das Außenwirtschaftsgesetz sowie gewerbsmäßigen Betrug vor. Mitangeklagt ist sein 35-jähriger Sohn. Dieser soll in der Firma seines Vaters eine verantwortliche Position gehabt und an den illegalen Geschäften mitgewirkt haben.

Laut Anklage sollen Vater und Sohn im Herbst 2013 zweimal jeweils 50000 Kilogramm eines chemischen Katalysators zum Preis von mehr als 7,3 Millionen Euro zunächst an eine als Zwischenhändlerin fungierende Gesellschaft in Dubai verkauft haben. Von dort, so der Tatplan, habe die Ware über eine ebenfalls von den Angeklagten gegründete Gesellschaft in Tadschikistan unter Umgehung des Iran-Embargos an ein Unternehmen mit Sitz in Teheran geliefert werden sollen, wo es zur Herstellung von Benzin verwendet werden sollte. Im Februar 2014 sollen die Angeklagten über den gleichen Vertriebsweg erneut 5000 Kilo eines chemischen Katalysators zum Preis von 850000 Euro verkauft haben, der im Iran bei der Propylenherstellung zum Einsatz kommen sollte.

Geschäftspartner betrogen?

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, nicht nur gegen das von der EU verhängte Embargo verstoßen, sondern auch ihre Geschäftspartner betrogen zu haben: Statt der bestellten Ware hätten sie ein minderwertiges Imitat geliefert, das aus China stammte. Anschließend hätten sie versucht, die Täuschung durch Vorlage gefälschter Lieferdokumente zu verschleiern.

Von Heidi Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt