Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Verdiente Günterser geehrt

Ortsratssitzung Verdiente Günterser geehrt

Für den Einbau von Wärmedämm-Fenstern in die Sporthalle Güntersen gibt es einen Zuschuss nach dem Sportstättenförderprogramm des Landkreises Göttingen. Das teilte Ortsbürgermeister Norbert Hasselmann (Grüne) im Ortsrat mit. Zugleich blickte er auf ein weiteres Vorhaben voraus.

Voriger Artikel
Versuchter Totschlag: Angeklagter Alfelder pünktlich bei Therapie
Nächster Artikel
Freibadsaison startet in Hann. Münden
Quelle: dpa (Symbolbild)

Güntersen. Die Sanierung des alten Feuerwehrgerätehauses, dessen denkmalgeschütztes Fachwerk teilweise restauriert werden müsse. Hasselmann hofft, dass die Kosten in Höhe von geschätzt 12 000 Euro durch anteilige Finanzierung über EU-Mittel, Ortsratsmittel und die Beteiligung der Günterser Vereine bewerkstelligt werden können.

In der Ortsratssitzung wurden zugleich zahlreiche verdiente Günterser geehrt. Dies sind:

Harald Roer (25 Jahre Sicherheitsbeauftragter der Gemeindefeuerwehr), Ortrud Scholle (20 Jahre Ortsheimatpflegerin), Robert Scholle „als steter Helfer in der Not“, Kurt Ludwig Füllgrabe als Fachmann für Mauer- und Fliesenarbeiten, Susanne Kalikowski (20 Jahre Jugendraumbetreuung), Klaus-Peter Just (18 Jahre Koordinationsausschuss), Ruth Schäfer (38 Jahre Zeitungsaustragen), der Imbser Imker Artur Nelson , der Güntersens Obstbäume durch seine Bienen bestäubt und Güntersen mit Honig versorgt, Irmgard Rohrbach für drei Jahrzehnte Küsterdienst, Peter Teuteberg für sein Engagement im Bereich der Streuobstwiese am Backenberg  und Günter Koschel (18 Jahre Ortsbrandmeister beziehungsweise Stellvertreter).

Ein weiteres Thema waren die Wanderwege um Güntersen. Der Ortsrat wird aus sechs vorgeschlagenen Routen vier auswählen, die dann in der neugestalteten Adelebser Wanderkarte berücksichtigt werden sollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Feuerwehr
Flankiert von Dornieden (l.) und Papke: Brandmeister und Stellvertreter aus Samtgemeinde.

In der für den Brandschutz zuständigen Samtgemeinde Gieboldehausen sind mehrere Ortsbrandmeister für weitere sechs Jahre in ihrem Amt bestätigt worden. Eine Ausnahme von der personellen Kontinuität an der Spitze der Ortswehren gibt es nur in Krebeck.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt