Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Verwaltung legt vor, Grüne fühlen sich provoziert

Diskussion um neues Baugebiet in Roringen Verwaltung legt vor, Grüne fühlen sich provoziert

Die Stadtverwaltung macht Tempo. Bereits zwei Wochen nach dem Beschluss im Bauausschuss des Rates der Stadt, die Ausweisung des südlichen Menzelberges als Baugebiet erneut zu prüfen, nach Alternativen zu suchen, diese noch einmal zu diskutieren und dann erst zu beschließen, hat die Bauverwaltung nun zur heutigen Sitzung des Roringer Ortsrates am Donnerstag, 28. Oktober, bereits den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Zwischen Altdorf und Menzelberg“ vorgelegt. Im Bauausschuss hatten vor allem Dagmar Sakowsky (Grüne) und Gerda Fischer (CDU) dafür plädiert, alle Alternativen zu dem geplanten Baugebiet zu prüfen.

Voriger Artikel
Wirbel um Windrad-Pläne
Nächster Artikel
Strenge Sicherheitsvorkehrungen und Totenstille

Streitobjekt: der Menzelberg in Roringen. Der obere Teil soll unangetastet bleiben, Bauland soll im unteren Teil entstehen.

Quelle: Heller

Schon im September forderten die Grünen die Verwaltung in einem Antrag auf, „die im Gesamtkonzept Siedlungsentwicklung Ortsteil Roringen im Jahr 2007 vorgenommene Bewertung der Fläche südlich Menzelberg zu revidieren. Andere, damals abgewertete Flächen (Rottenanger, nördlicher Ortsrand, südliche Ortslage) sollen vorrangig so in der Entscheidungsfindung einbezogen werden, dass kostengünstiges Bauen möglich wird.“ Die CDU stellte einen ähnlich lautenden Antrag.

Beide Parteien begründeten ihren Antrag mit geänderten Rahmenbedingungen. „Seit der Entscheidung, den südlichen Menzelberg als Baugebiet auszuweisen, haben sich einige Bedingungen geändert, wie zum Beispiel Verkaufsbereitschaft, Beschluss des Kirchenvorstandes bezüglich Friedhofserweiterungsfläche, Erschließungsproblematik, Grundstücks- und Erschließungspreise“, heißt es etwa im CDU-Antrag. Die Verwaltung entgegnet nun in der jetzt erarbeiteten Vorlage: „Im Rahmen eines Variantenvergleichs wurden dem zentralen Bereich ,Südlich Menzelberg‘ Teilflächen und Alternativstandorte nördlich, östlich und südlich der Ortslage gegenüber gestellt. Die vorliegende Fläche in der Ortsmitte wird als die am besten geeignete Variante angesehen.“

Kritik an dieser Eile der Stadtverwaltung kommt von den Grünen: „Ich sehe keinen nachvollziehbaren Grund, warum wir den Beschluss über zukünftige Baugebiete in Roringen jetzt ohne ausreichende Entscheidungsgrundlagen übers Knie brechen sollten“, kommentiert Ortsrats- und Ratsmitglied Rahima Valena. Der jetzt vorgelegte Aufstellungsbeschluss sei „schon deshalb eine Provokation, weil sich die Verwaltung mit ihrem voreiligen Handeln über den Auftrag des Bauausschusses hinwegsetzt, zunächst weitere Daten zu liefern, die für den sachgerechten Vergleich der Eignung der Flächen unverzichtbar sind“. Der baupolitische Sprecher der grünen Ratsfraktion, Ulrich Holefleisch, ergänzt: „Wir lassen uns nicht unter Druck setzen und werden erst recht keinem Bebauungsplan zustimmen, bevor die Verwaltung nicht ihre Hausaufgaben gemacht hat.“

Auch Vertreter der Bürgerinitiative gegen das Baugebiet am Menzelberg kritisieren, dass die Bauverwaltung die Alternativen nur unzureichend erneut geprüft hätten und sich vielmehr auf Ergebnisse von 2007 beruft. Roringens Ortsbürgermeister Alfred Rosenplänter (SPD) hatte im Bauausschuss vor zwei Wochen hingegen seine Zustimmung für das Baugebiet am Menzelberg untermauert.

Vor drei Jahren hatte die SPD in Roringen die Fläche zwischen dem Menzelberg und Altdorf ins Spiel gebracht und mit ihren Mehrheitsstimmen im Ortsrat verabschiedet. Grüne und CDU hatten sich damals enthalten, Anwohner protestierten.

Die Sitzung beginnt heute, am Donnerstag, 28. Oktober, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Lange Straße 4.

Von Michael Brakemeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt