Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Erster Platz für Grundschule Hemeln

Video der Plattdeutsch-AG ausgezeichnet Erster Platz für Grundschule Hemeln

Eine Auszeichnung in Form von 300 Euro erhielt am Montag die Plattdeutsch-AG der Grundschule Hemeln für ihren Kurzfilm „Unser schönet Hemmeln“. Die Grundschule nahm am Plattdeutsch-Wettbewerb „Schorse spräket Platt“ teil und belegte einen der ersten Plätze.

Voriger Artikel
Ivorer muss Deutschland verlassen
Nächster Artikel
Neue Diskussion um Huhtamaki

Erfolgreich: Die Plattdeutsch-AG der Grundschule Hemeln kann sich über 300 Euro und kleine Preise freuen.

Quelle: Hinzmann

Hemeln. Neun Minuten lang dauert der Film, in dem 15 Kinder der Plattdeutsch-AG auf Hemelner Platt den Ort präsentieren und erklären. Die Jury des Wettbewerbs der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Landesschulbehörde, bei dem das ostfälische Platt im Mittelpunkt steht, erklärte den Film zum Sieger der Altersgruppe erste bis vierte Klasse.

Nach einer Begrüßungsrede des Schulleiters Jens Wilhelm auf ostfälischem Platt präsentierten die Kinder Lieder und Gedichte auf Hochdeutsch, Plattdeutsch und auf Englisch auf dem weihnachtlich beleuchtetem und dekorierten Schulhof. Das Preisgeld übergab Michael Heinrich Schormann von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung. Mit dem Film zeige die Schule, sie beschäftige sich mit der Sprache, die „zur Heimat gehört“, sagte er. Schormann betonte, dass er sich wünsche, dass die Sprache vermehrt Eingang in den Alltag finde. Er schenkte den Schülern eine Holzfigur und Schlüsselanhänger von Schorse dem Schaf, dem Maskottchen des Wettbewerbs. Andreas Kompart, Berater der Landesschulbehörde für Region und ihre Sprache bezeichnete das Projekt, als „bunten und interessanten Film“, zu dem er den Kindern gratulierte.

„Total überrascht“ über den Sieg war Michaela Barke. Die Lehrerin, die mitverantwortlich für die Plattdeutsch-AG ist, sagte, sie plane, das Geld für einen Ausflug mit der AG zu verwenden.

Den zweiten Platz belegte die Grundschule in Tündern. Der dritte Platz ging an die Plesseschule Reyershausen. Die Schüler der Plattdeutsch-AG in Reyershausen hatten ein Theaterstück auf Platt in der Schule aufgeführt und die Filmaufnahme dazu eingereicht. Von der Jury gewürdigt wurde die sprachliche Umsetzung sowie die mediale Aufbereitung. In der Altersgruppe fünfte bis 13. Klasse gewann die Realschule Goldene Aue in Goslar, den zweiten Platz teilten sich Viktoria Kötz aus Vechelde und Marie-Celine Kunzi aus Dörrigsen.

Die Preisverleihung in der Plesseschule Reyershausen, die den dritten Platz gemacht hat.

Quelle: AA

von Alisa Altrock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt