Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Märchen bis zur Modenschau

Frühlingsmarkt Vom Märchen bis zur Modenschau

Burgfrauen und Edelmänner, Knappen und Mägde werden am Sonntag, 26. April, durch Nörten ziehen. „Fabelhaftes Nörten“ lautet das Motto des Frühlingsmarktes von 11 bis 17 Uhr.

Voriger Artikel
Mit der Tellermütze durch die Stadt
Nächster Artikel
Mollenfelde einseitig ausgemeindet

Am 26. April ist es wieder soweit: Der Frühlingsmarkt „Fabelhaftes Nörten“ startet.

Quelle: Theodoro da Silva

Für ein buntes Bild sollen beim Frühlingsmarkt in diesem Jahr zum ersten Mal dem Mittelalter entlehnte Kostüme sorgen, die die Beteiligten der rund 50 Unternehmen und Einrichtungen tragen. Genauso bunt ist das Programm, das die Interessengemeinschaft der Nörtener Gewerbetreibenden und Freiberuflichen zusammengestellt hat. Wenn der Spielmannszug Rot-Weiß Nörten-Hardenberg um 11 Uhr zur Eröffnung spielt, wird den Besuchern in Göttinger und Langer Straße sowie erstmals auf dem Stiftsplatz von Livemusik über Märchen bis zur Modenschau viel geboten. Drei Bühnen bauen die Veranstalter auf, um ihre Gäste zu unterhalten.

Kräuterkunde steht  für die Kinder auf dem Programm. Am Stiftsplatz gibt es einen Kinderflohmarkt. Mit der Gemeindejugendpflege mixt die Jugend von Nörten Cocktails.

Frühlingsbilder und Northeimer Impressionen zeigt die Bühler Künstlerin Heidi Sack im Foyer des Benediktusparks Am Stift. Die Ausstellung wird bereits am Sonnabend, 25. April, um 15 Uhr eröffnet. Vom Frühlingsmarkt bis zum 3. Mai sind die Werke täglich jeweils von 10 bis 16 Uhr zu sehen.

Tombola und Playback

Eine Tombola soll die Besucher ebenso nach Nörten locken – die Preisverleihung ist um 17 Uhr – wie die Teenieplaybackshow und der Kostümwettbewerb – die Preisverleihung ist um 16.30 Uhr. Klassen oder Kinder und Jugendliche, die kostümiert zum Frühlingsmarkt kommen, konkurrieren vor einer Jury miteinander.

Verantwortlich für das bunte Treiben zeichnet der neue Vorstand der Interessengemeinschaft: Vorsitzende Astrid Klinkert-Kittel, Stellvertreterin Claudia Niederstadt, Kassenwart Hans-Joachim Raith, Schriftführer Peter Laschinger, Kassenprüfer Maren Helmold und Otmar Biermann, Beisitzer Thomas Dicke, Nils Helbig und Ralf Tweer.

                                                                                                                     Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt