Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vor dem Abendessen kurz eingenickt

Auf Restaurant-Toilette Vor dem Abendessen kurz eingenickt

Auf der Herrentoilette eines Fischrestaurants in der Weender Straße hat ein Mitarbeiter des Reinigungspersonals am Sonnabend, 5. März, gegen 21.10 Uhr einen letzten Fischgourmet entdeckt.

Wie der 36 Jahre alte Zeuge gegenüber der Polizei angab, wollte er gerade damit beginnen, die Toiletten zu reinigen, als er auf der Herrentoilette eine abgeschlossene Kabinentür feststellte. Er klopfte höflich gegen die Tür - und ein unter Alkoholeinfluss stehender Mann trat heraus.

Auf Vorhalt erklärte der 50-jährige Göttinger, dass er das Restaurant gegen 18.45 Uhr eigentlich betreten habe, um Matjes mit Salzkartoffeln zu essen. Beim vorherigen Gang zur Toilette muss er dann aber irgendwie eingenickt sein. Als er später erwachte, hatte das Restaurant bereits geschlossen, die Eingangstür war abgeschlossen und noch schlimmer - Matjes gab es jetzt für ihn auch nicht mehr.

In dieser ungewohnten Situation etwas ratlos, ging er dorthin zurück, woher er gekommen war - auf das stille Örtchen - und schloss sich "aus Reflex" wieder ein.

Der noch nicht gestillte Hunger war es schließlich, der den "blinden Passagier" wenig später noch einmal aus seinem sicheren Versteck in den Verkaufsraum trieb, wo er sich nach derzeitigem Ermittlungsstand ungezügelt an zwei Dosen Heringsfilets "verging".
Den damit einhergehenden Durst bekämpfte der Genießer stilvoll mit einem Schluck aus einer Flasche des hauseigenen Champagners.

Die Polizei beendete schließlich seinen Aufenthalt im lukullischen Paradies. Bei dem anschließenden Atemalkoholtest pustete der Göttinger 1,42 Promille ins Testgerät. Er wurde anschließend auf freiwilliger Basis in eine psychiatrische Klinik gebracht.

(ots)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt