Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Vorauszahlung für Kassenpatienten überprüfen

Informationen der Göttinger Verbraucherzentrale Vorauszahlung für Kassenpatienten überprüfen

Dass es seit Jahresbeginn die sogenannte Praxisgebühr bei Arztbesuchen nicht mehr gibt, ist bekannt. Weniger bekannt ist jedoch, dass dies Auswirkungen für gesetzlich Krankenversicherte haben kann, die bisher an ihre Kasse eine Vorauszahlung zur Abgeltung aller Zuzahlungen, beispielsweise für Medikamente oder Heilbehandlungen, leisten.

Voriger Artikel
Lastwagen prallt auf Auto
Nächster Artikel
Plätze in Fahrradparkhaus teurer

Bild aus der Vergangenheit: Die Praxisgebühr fiel zum Jahresbeginn weg.

Quelle: dpa

Göttingen . Die Verbraucherzentrale Göttingen rät Versicherten, insbesondere Personen mit geringem Einkommen, zu überprüfen, ob sich für sie diese Vorauszahlung noch rechnet.

Denn der Gesamtbetrag der Zuzahlungen reduziere sich ab 2013 um die Praxisgebühren, erläutert Elke Tiebel, Expertin für Krankenversicherung bei den Göttinger Verbraucherschützern: „Gesetzlich Versicherte müssen Zuzahlungen nur bis zu einer bestimmten Höchstgrenze leisten. Wird diese Belastungsgrenze im Verlauf des Jahres erreicht, erstellt die Krankenkasse auf Antrag einen Befreiungsausweis, sodass für den Rest des Jahres keine Zuzahlungen mehr zu leisten sind.“

Zweite Möglichkeit: Versicherte können ihren individuellen Höchstbetrag aber auch in einer Summe für das folgende Kalenderjahr im Voraus bezahlen. Dies ist insbesondere für chronisch Kranke mit niedrigem Einkommen interessant. Sie verhindern so, dass sie im Jahresverlauf zu viel bezahlen und erst im Nachhinein die Befreiung von weiteren Zuzahlungen geltend machen können.

Die Höchstgrenze an Zuzahlungen liegt bei chronisch Kranken bei einem Prozent, sonst bei zwei Prozent der jährlichen Bruttoeinnahmen. Nach dem Wegfall der Praxisgebühr rechnet sich die Vorauskasse manchmal nicht mehr. „Steht man ohne die Befreiung finanziell besser da“, rät Karin Goldbeck, Juristin der Verbraucherzentrale, „sollten Versicherte, die für 2013 bereits die Vorauszahlung gezahlt haben, ihre Krankenkasse um Rücknahme der Befreiung und Erstattung der Vorauszahlung bitten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt