Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Vorsicht, giftig bei Sonnenschein: Naturschutzbehörde warnt vor Herkulesstaude

Riesenbärenklau Vorsicht, giftig bei Sonnenschein: Naturschutzbehörde warnt vor Herkulesstaude

Vorsicht vor dem Riesenbärenklau: Der Landkreis Northeim  warnt vor Berührung der sogenannten Herkulesstaude, eine bis zu vier Meter hohe Pflanze mit schönen weißen Blüten. 

Voriger Artikel
Erweiterung Kaufpark-Kreuzung „nicht ausreichend“
Nächster Artikel
„Bundestagswahl wird spannend“

Giftig bei Sonnenschein: Riesenbärenklau.

Quelle: EF

Der von der Pflanze freigesetzte Wirkstoff Furocumarin wirkt phototoxisch: In Verbindung mit Sonnenlicht reagiert die mit dem Pflanzensaft in Kontakt gekommene menschliche Haut mit schmerzhaften Entzündungen. Selbst die Dämpfe, so die Northeimer untere Naturschutzbehörde, könnten die Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Die ursprünglich aus dem Kaukasus stammende Pflanze breitet sich stark aus. Weil sie die heimische Flora beeinträchtigt, empfiehlt der Landkreis, die Vermehrung der Herkulesstaude zu unterbinden. Sie kann im Frühjahr, möglichst nicht bei Sonnenschein  und unter Verwendung von Schutzkleidung, in etwa 15 Zentimetern Bodentiefe abgestochen werden. Später im Jahr sollten die Blütenstände kurz vor der Fruchtreife entfernt, möglichst verbrannt und keinesfalls kompostiert werden.  Infos unter Telefon 05551/708136.

kk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
75 Standorte
Breitet sich in Südniedersachsen immer mehr aus: Herkulesstaude.

Alle bisherigen Bemühungen waren vergeblich: Die giftige Herkulesstaude breitet sich im Raum Göttingen immer weiter aus. Jetzt greift die Stadt zu härteren Mitteln: Ab April will sie Gift spritzen. „Wir werden der Pflanze anders nicht mehr Herr“, sagt  Birgit Busse vom Fachdienst für Grünpflege.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt