Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
WM 2014: Deutschland ist Weltmeister

Fußball Weltmeisterschaft WM 2014: Deutschland ist Weltmeister

Mario Götze schießt Deutschland zum Weltmeister. Jogis Jungs haben sich den Titel in einem vor Spannung kaum zu toppenden Spiel gegen Argentinien geholt. Und Göttingen feiert.

Voriger Artikel
Historiker Jürgen Schallmann schreibt "Göttingen ganz unten"
Nächster Artikel
So feierte Göttingen die WM 2014
Quelle: dpa

Göttingen. Im ZHG etwa fieberten mehr als 1000 Zuschauer nach dem Götze-Tor dem Schlusspfiff entgegen. Lauthals sangen sie am Ende „We are the Champions“. Nach dem Spiel strömten die Fußball-Fans zu Hunderten an das Gänseliesel.

„Wie geil ist das denn“, fragt Paula (19) lauthals und immer noch ungläubig. Ihr Freund Jan (19) hatte den richtigen Riecher. Er ist im Götze-Trikot unterwegs. „Ist halt ein guter“, sagt er und lacht. Der Platz vor dem Alten Rathaus ist ein Meer aus Schwarz-Rot-Gold. Vom Nabel bis zum Kornmarkt, weit in die Rote Straße hinein stehen die Fans dichtgedrängt. Der Liesel-Brunnen ist längst erklommen. Die deutsche Fahne weht auf der Spitze.

Schon lange vor Anpfiff der Partie im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro strotzten die Fans der deutschen Nationalmannschaft vor Optimismus. „3:1. Aber es wird schwieriger als gegen Brasilien“, sagte Benjamin Becker, der mit seinen Freunden im Cinemaxx das Spiel schauen wollte.

Argentinien liege der deutschen Mannschaft. Auf ein Tor von Mats Hummels und Thomas Müller hoffte Kirstin Thomas. 2:1 ihr Tipp. Überhaupt war ein 2:1 ein häufig gehörter Tipp. „Aber es wird lange Zeit 0:0 stehen“, prophezeite Becker. Der 32-Jährige sollte bis zur 113. Minute Recht behalten.

Im Foyer des Zentralen Hörsaalgebäudes war die Luft vor den beiden Riesenleinwänden schon während der ersten Halbzeit zum Schneiden dick. Die Anspannung während des Spiels war zu spüren. Immer wieder schallte „Olé! Olé! Super-Deutschland! Olé!“ oder „Los gehts, Deutschland, schieß ein Tor durch das Foyer. „Oh man, das Spiel macht mich wahnsinnig“, kommentierte eine Studentin den deutschen Pfostenknaller in der 40. Minute. Vorangegangen war das Abseitstor der Argentinier in der 30. Minute.

Besserung brachte auch die zweite Halbzeit nicht. Das 0:0 hielt. Die Spannung stieg nicht nur im ZHG. Auch an den anderen Public-Viewing in der Stadt. Erst Götze brachte die Erlösung.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Den Liveticker zum Final-Abend in Göttingen, mit Bildern, Videos und Stimmen aus dem Netz.
 

© Pförtner

Zur Bildergalerie
 

WM-Finale gucken in Duderstadt. @ Schauenberg

Zur Bildergalerie
 

Die Fußball-Welt fiebert dem Finale in rio de Janeiro entgegen. © dpa

Zur Bildergalerie
 

Die schönsten Bilder von der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. ©dpa

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weltmeisterschaft in Brasilien
Foto: Feiern mit dem Pokal: Deutschland ist zum viertel Mal in der Geschichte Weltmeister!

Deutschland ist zum vierten Mal Fußball-Weltmeister. Die DFB-Auswahl gewann am Sonntag im Finale in Rio de Janeiro 1:0 (0:0) nach Verlängerung gegen Argentinien. Mario Götze sorgte mit seinem Treffer in der 113. Minute für den ersten Triumph seit 1990. Alles zum WM-Finale.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt