Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
450 Euro Wechselgeld ergaunert

Wechseltrickbetrug 450 Euro Wechselgeld ergaunert

Mit dem sogenannten Wechseltrickbetrug hat ein Unbekannter am Mittwochmittag in zwei Geschäften in Hann. Münden und Dransfeld 450 Euro erbeutet. Dabei lenkte er die Angestellten ab und griff dann in die Kasse.

Voriger Artikel
Neue Glocken mit schweren Gussfehlern
Nächster Artikel
„1529 – Aufruhr und Umbruch“ im Museum


Quelle: dpa

Hann. Münden. Nach ersten Informationen hatte der Täter die Angestellten gebeten, eine dreistellige Summe zu wechseln. Mit einem Trick gelang es dem Betrüger, die Mitarbeiter während des Wechselvorganges abzulenken. Nachdem der Unbekannte verschwunden war, bemerkten die Angestellten das Fehlen des Geldes.

Der sogenannte Wechseltrick ist eine beliebte Masche von Gaunern. Dabei wird beim Bezahlen bewusst eine unübersichtliche Situation geschaffen, zum Beispiel durch verschiedene Wechselwünsche oder einen spontanen Umtausch der Ware. Es kommt auch vor, dass mehrere Personen auf den Kassierer einwirken, und ihn so ablenken. Anschließend wird in die Kasse gegriffen.

Die Polizei rät Verkäufern, in solchen Situationen, den Überblick nicht zu verlieren und nicht mehrere Vorgänge parallel zu bearbeiten. „Es ist nicht unhöflich, Geld nachzuzählen, auch nicht wenn man es gerade ausgezahlt hat und wieder zurücknimmt. Lassen Sie in Ihrem eigenen Interesse eine gesunde Vorsicht walten“, so Christian Janzen, Sprecher der Polizei Göttingen.

Von Markus Scharf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt