Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachtsmarkt und Musikanlage

Wünsche und Anregungen Weihnachtsmarkt und Musikanlage

Moderator Jan Fragel hält den „Schweigefuchs“ hoch. Sofort hat er die Kinder auf seiner Seite. Mehr als 30 Schüler aus den Klassen Vier bis Sechs kamen in die Mensa der Sonnenbergschule zum vierten Kinderforum im Flecken Bovenden.1200 Kinder und Jugendliche zählt laut Fragel die Gemeinde, „so viele, wie in drei ICE-Züge passen.“

Voriger Artikel
Spur der Verwüstung in Bad Sachsa
Nächster Artikel
Rotmilane an Windpark gewöhnt

Ideen und Wünsche: Kinder- und Jugendforum Bovenden.

Quelle: JV

Bovenden . Weil die Ratspolitiker nicht ohne sie planen wollten, wurde vor fünf Jahren im Flecken das erste Kinder- und Jugendforum einberufen.

Zugewachsene Schilder und kaputte Wege sind die Dinge, die viele diesmal kritisieren. Doch die Kinder haben auch große Wünsche: einen Weihnachtsmarkt und ein kleines Schwimmbad. Den Weihnachtsmarkt wünscht sich Amelie: „Dann müssten wir nicht immer nach Göttingen fahren. Einen Abenteuerspielplatz in der Ortsmitte findet Torge gut. Ihre Mutter könne sich gut einen neuen Drogeriemarkt für Bovenden vorstellen, sagt Marie.

Weil die Autofahrer durch den Wurzelbruchweg rasten, plädiert Torge für einen Blitzer dort. „Bovenden soll sauberer werden“, findet Felix. „In Göttingen gibt es sprechende Abfallkörbe“, bringt Fragel als Anregung dazu. Ein Fahrradweg von Emmenhausen nach Harste würde Franziska den Weg zu ihren Freundinnen erleichtern. „Wir wollen endlich unsere Rutsche“, erinnern Kinder aus Eddigehausen an den Plan für das Spielschiff auf dem Schulhof der Eibenwaldschule.

„Wir würden alles sofort erfüllen, wenn wir Geld hätten“, erklärt die Bürgermeisterin im Flecken, Heidrun Bäcker (SPD). Viele Dinge gehörten auch nicht in die Zuständigkeit der Gemeinde. Mit dem Ersten Gemeinderat Thomas Brandes und den Ratsherren Harm Adam (CDU) für die Gruppe aus CDU, FWG und FDP und Grünen und Frank Klaproth für die SPD stellt sie sich den Kindern und Jugendlichen.

Damit möglichst viele Wünsche Wirklichkeit werden, sammelt Fragel die Vorschläge für die Gemeinde ein. Etwa 15 Heranwachsende ab der siebten Klasse haben sich zum Jugendforum danach eingefunden. Eines ihrer Hauptanliegen ist die Verbesserung der Busverbindung von Göttingen nach der achten Schulstunde.

Schüler vom Theoder-Heuss-Gymnasium oder der KGS brauchen dann etwa anderthalb Stunden für den Heimweg. Eine Musikanlage im Jugendraum wünschen sich Harster Jugendliche. Einen Tipp erhalten sie von ihren Nachbarn aus Lenglern: Durch eine Aktion mit Kuchenverkauf könnten sie sich Geld dafür verdienen.

enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weihnachtsmarkt

Noch knapp vier Wochen müssen die Göttinger warten, bis der beliebte Weihnachtsmarkt am Alten Rathaus beginnt. Hoffentlich, meinen die Betreiber: Sie befürchten, dass die Bauarbeiten auf dem Marktplatz nicht rechtzeitig abgeschlossen sind und die Buden nicht termingerecht aufgestellt werden können.

mehr
Anzeigenspezial
GT-Nightlounge im Amavi Wild Göttingen am 9.12.2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt